Vivian Lamarque 
Author

قصائد

Original

Übersetzung

Vivian Lamarque 
Author

Foto © gezett.de
* 19.04.1946, Tesero , ايطاليا
يعيش في: Mailand, ايطاليا

Vivian Lamarque wurde am 19.4.1946 in Tesero (Trentino) geboren. Seitdem sie 9 Monate alt ist, lebt sie in Mailand, wo sie lange als Lehrerin tätig war.

Sie hat ihre ersten Gedichte 1972 in der Zeitschrift „Paragone Letteratura“ veröffentlicht. Sie hat dann (1978) an einem kollektiven Heft des Verlegers Guanda teilgenommen mit dem Gedicht 'L’amore mio è buonissimo'.

In dieser ersten Veröffentlichung, wie in ihren späteren Werken, bezeichnet sich ihr Schreiben durch Zärtlichkeit und Anmut, durch eine leichte Ironie, durch die Nachahmung der kindlichen Sprache, wie Maurizio Cucchi es bemerkt hat.

 Foto © gezett.de
1981 veröffentlichte sie ihr erstes eigenes Buch 'Teresino', welches mit dem Viareggio-Preis prämiert wurde. In diesem Buch hat Lamarques Sprache eine weitläufigere Dimension, und ein anderer Aspekt ihres Werkes ist dort schon zu spüren: die schmerzhafte Qual, das grundsätzliche Leiden, das eine wortreiche, plappernde Sprache verbirgt.

Dann folgen Bände, in denen Vivian Lamarque persönliche Ereignisse in Gedichte (Lyrik und lyrische Prosa) verwandelt: 'Il Signore d'oro' (1986); 'Poesie dando del lei' (1989, Troppa-Preis); 'Il Signore degli spaventati' (1992 Montale-Preis).

Eine entscheidende Etappe ihrer Laufbahn ist das Buch 'Una quieta polvere' (1996, hat dafür sechs Preise bekommen, unter anderem den Pen Club-Preis), in dem ihr Schreiben nicht nur liebevoll sondern auch ungewöhnlich entschieden ist, was die nicht immer nur latente Präsenz der traumatischen Momente enthüllt.

2002 erschien ein Band mit ihrem ganzen lyrischen Werk. Neben Gedichten hat sie aber auch Märchen geschrieben und u.a. Valéry, Baudelaire, Prévert, La Fontaine, Céline, Grimm, Wilde übersetzt. Lamarque arbeitete außerdem für die Zeitung 'Corriere della Sera', war Moderatorin der wöchentlichen Sendung 'Gentilmente' auf TV7 und moderiert jetzt eine regelmäßige Sendung dieses Senders.

المنشورات
  • Teresino

    Soc. di Poesia & Guanda, 1981

  • Il Signore d'oro

    Crocetti, 1986

  • Poesie dando del lei

    Garzanti, 1989

  • Il Signore degli spaventati

    prefazione di G. Giudici

    Pegaso, 1992

  • Una quieta polvere

    Mondadori, 1996

  • Poesie. 1972-2002

    Milano: Mondadori, 2002

جوائز
  • 1981 Viareggio-Preis

  • 1989 Troppa-Preis

  • 1992 Montale-Preis

  • 1996 Pen Club-Preis

  • 1997 Rodari Award

  • 2000 Andersen Award

Links
  • Biografia sintetica

    Website (it)
  • Gedichte von Vivian Lamarque

    Vorgetragene Lyrik anlässlich der Jahresversammlung der SGAP vom 15./16. Mai 2004 am Monte Verità, Ascona, ins Deutsche übersetzt von Lea Ritter Santini und Carine von Fellenberg.

    Website (de)
  • Vivian Lamarque @ italian poetry

    Website (it)
  • Vivian Lamarque @ youtube

    Video dell'incontro tra i poeti Giuseppe Bonaviri e Vivian Lamarque il 17 marzo 1989 nella rubrica Poeti in Gara ideata e curata da Giorgio Weiss

    Website (it)