Peter MacKay

škotska gelščina

Dagmara Kraus

nemščina

Ann an Ard-Mhuseaum Bhreatainn

Gabh sinn oirnn, o sheòmar gu seòmar,
a’ togail selfie-an
ann an cumaidhean fhanaideach
a’ faighinn corra plathaidhean
dhen bun-dealbhan sna lòsan:

Venus a’ blaomadh san amar
Dionysus agus a phanthair
agus a bhoc-dheamhan ithyphallic
an rùda sa phreas à Ur
Takhebkhenem ’s am fear-tàileisg na bhoile

agus air a’ mharmor ud, an dèidh lidrigeadh
agus droinneadh, nan taigh-aire,
a’ cheud each, a’ bocadh le uamhas,
a’ giùlain marcaichean gun chinn
tro bhallachan pòrach, neo-phòrach.

© Pàdraig MacAoidh (Peter MacKay)
Iz: unpublished
Avdio produkcija: Literaturwerkstatt Berlin, 2014

Im British Museum

Wir laufen von einem Saal zum anderen,
machen Selfies
in Nachäffposen
und erwischen hier und da die Spiegelung
eines Originals im Glas:

die Venus, im Bade überrascht,
Dionysos und seinen Panther,
Dionysos und seine ithyphallischen Satyrn, den
Schafbock im Dickicht aus Ur, Takhebkhenem,
den Berserker mit seinen Zähnen,

und, in Marmor,
gestützt, geprellt, geordnet, aufgebahrt,
die vor Schreck aufgebäumten hundert Pferde,
die geköpfte Reiter tragen
quer durch Wände, durchlässige, undurchlässig.

Deutsche Fassung von Dagmara Kraus.
Die Übersetzung entstand während des Übersetzungsworkshops VERSschmuggel im Rahmen des poesiefestival berlin 2014.