Anneke Brassinga

nizozemščina

Oswald Egger

nemščina

Nagedachte

Al dat zinnentuig, en dan nog geen sjoege
van wat brandt in de pit waar zich verduren moet
het schroeiend neteligs en de zweepslag

van angst alsof ooit iets stilvallen zou; terwijl
op dode stronken mos gedijt, in tierende varens
uitbreekt begraven gebeente!

Kunnen dan niet, als ontzind en huidloos
doordringend verliefde grondstof, tot één zacht
vuurtje nu vervloeien mijn de weg kwijt-

rakende voortstrompeling en jouw
als sneeuw voor de zon ronddwarrelende
afwezigheid?

© Anneke Brassinga
Iz: Wachtwoorden. verzamelde, herziene gedichten 1987-2015
Amsterdam: De Bezige Bij, 2015
Avdio produkcija: Literaturwerkstatt Berlin, 2015

Nachdacht

Das ganze Sinngetue, keine Ahnung
von dem und dann, was im Docht doch brodelt, kocht, und sich verschmerzen
wird: das brennend Versengendere, die Hieb-gefitzte

Angst, als würde jäh etwas in Stille fallen; während
auf Totholz-Stubben Moos wächst, in blühenderen Farren
auskeimen die beerdigten Gebeine.

Können dann nicht, entsinnt davon und hautlos
dringlich vernarrt rohe Dinge, zu einem einzig-
sachten Feuerchen eingefacht flammen, mein Fort-
und Vorstolpern unorientiert rotierend verlieren
sich und dein
als Schnee mir sehr vor der Sonne stiemendes Fehlen?

Deutsche Fassung von Oswald Egger.
Die Übersetzung ist ein Ergebnis des Übersetzungsworkshops VERSschmuggel im Rahmen des poesiefestival berlin 2015. Sprachmittler: Ira Wilhelm