Gig Ryan 
Translator

on Lyrikline: 6 poems translated

from: немецкий to: английский

Original

Translation

da kann ja kein mensch mehr

немецкий | Kathrin Schmidt

da kann ja kein mensch mehr stehen mit seinem gewehr wo die
grenzlinien übereinanderfallen und kein dazwischen ist und kein wort
seine  färbung dem anderen überläßt

er aber stehn soll mit seinem gewehr und die wortfarben wechseln und
zwischen den linien einen raum auftun für einen postenturm und
ein nachtsichtgerät und einen sehr langen atem

der nicht seiner ist und den er nicht üben kann ohne nachsicht und ohne
daß ihn ein anderer mensch zwischen die beine nimmt zwischen die arme zwischen
den linien die dann einfach mal eine weile ohne ihn auskommen müßten

und seinen posensturm und sein nachwichsgerät daß er dann gar nicht mehr
wüßte was eigentlich dran ist an seinem gewehr und dem schuß den er löst
um seinen verstoß zu vertuschen gegen die geltende regel daß da wo zwei linien

übereinanderfallen kein raum sein kann

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

nobody can stand here anymore

английский

nobody can stand here anymore with a gun where the
borderlines fall together
and there is no in-between, and no word is tinted by another

but he has to stand there colouring words
and open up a space between the lines for a watchtower,
a night vision device, a long sigh, with a gun

that isn’t his, that he can’t practise unsupervised,
with no one to take him between the legs, between the arms, between
the lines – they’d just have to do without him for a while

and his flowering badge and his wiped rags until he wouldn’t even know
where his gun ends but the shot he lets fire
covers up his breach of the rule that here in the place where two lines meet

there can be no space

translated by Gig Ryan

also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.
Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.
Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.

militärmuseum

немецкий | Kathrin Schmidt

neben dem haupteingang lagerten schweigend die postentiere,
der lüfter schnetzelte rangabzeichen,verstummte.
schmelzendes trachtengrün, wie es aus den vitrinen hinabging
aufs freigelände, immer der melde nach, den nervösen
brennesselschwärmen!

ich trug deine dienstzeit am körper, schickte die juckenden
stellen ins blut, bis das kleid verschorfte. in meiner tasche die
kindersoldaten fiepten und fiepten, daß die staubkruste sacht
von der eskaladierwand platzte. es fehlten flexibel bespannte
strukturen und zielscheibenwischer.

ich hatte nur diese kleinen kindersoldaten dabei, deren münder
nicht einen moment lang zögerten, mich beim namen zu rufen.

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

Museum of Military History

английский

The guards lolled in silence at the entrance
while inside, a fan chopped up the displays’ rank and serial numbers
and green uniforms melted through their glass cabinets
and stepped – blinding like a swarm –
into the open fields like nettles

I wore your time of National Service on my skin
a scabbed dress, until it itched in my blood
Here a page of dust carefully peeled off the climbing wall
while child soldiers whimpered and whimpered from my bag
but there were no plastic toys, turning hoops or velcro targets here

I carried these little soldiers with me, their photo mouths
clicked out my name, over and over

translated by Gig Ryan




also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.

Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.

Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.


im rücken die feuerschutztür,

немецкий | Kathrin Schmidt

ihr metallisches flöten beim schließen. daß
der himmel wie fließpapier zustoßen wird, weißt du
jetzt nicht. wie er dein haus hält,
die streunenden schlüsselkinder -

ich geh in die binsen, ins ried
wie damals als mädchen, als längst
der blitzableiter in meinem körper verkalkte

und ich das sirren der libelle vom wasser aus
für ein wort meiner mutter hielt.

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

The firedoor shuts

английский

the firedoor shuts its singing metal behind you
you don’t know if it can keep your flat
or your keyed-up kids
latched

now I’m breaking down like I used to years ago
when I walked through the rushes and reeds
a girl, but already my spine, my lightning rod
had begun to fold

when dragonflies purred across water
as safe as my mother’s words

translated by Gig Ryan




also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.

Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.

Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.


im dunkel der kleinhausordnung

немецкий | Kathrin Schmidt

zwar wollten wir den gestrandeten
elterndelphinen entkommen, fremdelten
schon ein wenig, aber noch saßen zierfalter
auf unseren schultern, malten wir unterm tisch
um die süßliche wette, im dunkel der kleinhausordnung.

wem dann der kuchen von oben in den
noch winzigen spalt geriet, war der gewinner.
betäuben ein zuckerschlecken, die niere bonbon.
nur wer ins wachstuch schnitt, wußte nicht weiter,
dem wurden die ärmlichen glieder im rücken verschraubt.

hier, in der pochenden tiefe der
schenkelgabel, in meinem beinhaus, nisten
noch krümel von damals, kirschen und apfelspalten,
die du mit nasser zunge auswischen kannst, zur probe
auf den verbleib der elterndelphine, ihrer bauchwassersucht -

wenn du vom tauchgang noch heute
den fahlen geruch nach ersatzkaffee mitbringst,
festgeklemmt unterm kinderlidschlupf, haben wir die
mächtigen tiere nicht aufgeben können, hocken sie immer noch
unter uns, im dunkel der kleinhausordnung, die stimmen endlosschleifen

voraus.

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

in the darkness of an ordered house

английский

we wanted to escape our stranded dolphin parents
but were wary of strangers
butterflies still sat
on our shoulders when we drew under the table
in sugary rivalry, in the darkness of an ordered house

whoever got the cake-crumbs slicing through the table’s thin cracks
was the winner, dazed with sweets and candied floss
but the one who cut into the waxed tablecloth
got his arms pinned behind his back
before he knew what was happening

those crumbs still nest
in the knocking well of my forked thighs,
in my house of bones, cherries and sliced apples
that your wet tongue could wipe away, sampling
what remains of those dolphin parents, now beached in illness

you still bring back from there faded scents of cheap coffee
stuck to your childhood eyelashes. we can’t give up
those powerful animals. they always crouch
beneath us, in the darkness of an ordered house,
their voices wind on endless loop

ahead

translated by Gig Ryan




also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.

Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.

Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.


idiom, das meinen mund schaukelt

немецкий | Kathrin Schmidt

über der atemschwelle, im schwesternkuß: klarnamen,
an die tür gehängt und vergessen, im stoffturnbeutel,
zwischen körperkultur und brotdose. jemand schweißte es
so zusammen - ledernacken und tochternatur -,
daß der hilfscode versagte, das rechte paßwort
sich im geheimen verlor. mundartmündel
mit kurzem insektenatem, waren wir zart gedacht
in unseren flappenden höschen, beim turnen nach noten
oder beim staffellauf. regelhafte beschwerden hielten wir
interniert, unter der leibdecke, im sonnengeflecht.
so konnte es bleiben, bis zwischen den mädchenlippen
pflanzen sich zeigten, schallmauerblumen. die wächsernen
stengel filterten wort um wort, das idiom war ein kunstgriff
geworden.

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

idiom that rocks my mouth

английский

a sisterly kiss as we crossed the threshold: real names
were left at the door in a linen gym bag and forgotten
between Phys Ed and lunch.
leathered necks, girlish natures – someone welded
these together to break the usual code, access officially lost.
we were supposed to be minors in our flapping shorts, parroting idiom
with clipped insect breath, while marked at gym and hurdles.
beneath the skin’s sun-woven blanket we kept all pains locked up
until plants with glossy stems emerged
pushing through the sound barrier of our wallflower mouths,
filtering word for word an idiom that was now
a skilful alibi

translated by Gig Ryan




also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.

Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.

Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.


grenzblick, wie zur probe

немецкий | Kathrin Schmidt

liefen wir mit den augen die ins bild gerutschte
hügelkette entlang, eine bunte zuckerstangengesellschaft
mit auslösereiz, die finger im objektiv
gespaltenen blick. glücksfinder, kinderpuppen.
fünfjahresmanie in den knochen, die knie
aufgeschlagen wie eier: vor uns im dreck,
standen wir auf nach den stürzen, stets
etwas innerer gallert. tränensalz. kummeraspik.
schiefes lachen, die regenrinne herunter...

es war sommer, wir zunderten wie immer
den krauthang hinauf und liefen später mit den augen
die ins bild gerutschte hügelkette entlang, eine bunte
pimpfkinderhorde auf ausflug, nirgends
beruhigungslehrer im anschlag. nirgends
ein schild mit festgelegter bedeutung: ende, ende,
sie verlassen den realistischen sektor, hier hört alles auf,
hört es niemals auf uns. mein kleines
kommando nannte ich pimperle

und probte den grenzfall, wenn wieder der blick
auf die andere seite rutschte. die hügelkette unserer
augenpaare spiegelte zunderland, drüben war hüben
geworden, in wäßriger lösung schwammen
die bilder durchs auge in den apparat, wo sie
festsitzen sollten in furcht vor entwicklung -
köpfe und bilder von köpfen im nebel,
proletengenetik. rote kinder, die schmerzenden
objektive von blassen stirnen blockiert.

© Beim Verlag
from: Go-In der Belladonnen
Köln: Kiepenheuer & Witsch, 2000
ISBN: 3462029339
Audio production: 2001, M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

Glance across the border: an attempt

английский

We raced along jiggling like a bright bag of sweets
our eyes following the hills that slipped into focus
our fingers on the lens split the image automatically
We were like good-luck charms
with 5-Year plans and 6-Year fads
We got up when we fell
our knees split like eggs, but always inside
a bit half-baked, undone, our stiff tears, sad lollies and wobbling smiles
just rained away

In summer we crossed the hills like fuses
but other hills rolled through us
a gang of tinpot brownshirts on excursion, but without
an instructor or guide, with no sign
of a sign that directed anything: STOP STOP
YOU ARE LEAVING THE REALIST SECTOR, EVERYTHING
ENDS HERE
but it doesn’t, but they never hear.
I called my baby commandos
‘The Invincible Platoon’

Like borderline cases we practised borderline behaviour
when our eyes jerked to the other side
where hills coiled like film, a mirrored Adventureland
blazing and swimming,
we always kept in negative, scared to develop –
real heads or pictured heads puddled in solution – all were fog
Our proletariat genes split-screen our glances
We dutifully blocked out those sights and mopped our white skin
We were the Red kids

translated by Gig Ryan




also in: Mouth to Mouth. Contemporary German Poetry in Translation.

Ed. by Thomas Wohlfahrt and Tobias Lehmkuhl.

Giramondo Publishing Company: Newcastle, Australia 2004.