Eva Christina Zeller 
Author

Стихотворения

Original

Übersetzung

DAS MINISTERIUM DER EINSAMKEIT немецкий

Переводы: en

to poem

Eva Christina Zeller 
Author

Foto © Wolfgang Irg
* 02.07.1960, Ulm, Германия
Место жительства: Tübingen, Германия

Eva Christina Zeller 1960 in Ulm geboren, lebt in Tübingen. Studium der Philosophie, Germanistik, Theaterwissenschaft und Rhetorik in Berlin und Tübingen. 1988 Lektorin an der University of Otago, Dunedin, Neuseeland. Ausgedehnte Reisen. Verschiedenen Stipendien, u.a. von der Akademie Schloss Solitude, der Kunststiftung und des Landes Baden-Württemberg. Sie hat acht eigenständige Gedichtbände, Prosa in Anthologien und eine wissenschaftliche Arbeit über Ingeborg Bachmann veröffentlicht. Für „Folg ich dem Wasser“ erhielt sie 1989 den „Thaddäus-Troll-Preis“.

 Foto © Wolfgang Irg
Ihr Theaterstück „Tod in Tübingen“, das sie zusammen mit ihrem Verlagskollegen Joachim Zelter schrieb, wurde am 2008 vom Zimmertheater Tübingen als Sommertheater uraufgeführt. 2009 erhielt sie für ihren Theatermonolog „An die Arbeit“ den Preis der Bundesakademie Wolfenbüttel, 2010 das Esslinger Bahnwärterstipendium. Im Mai 2010 war sie Finalistin beim Lyrikpreis Meran. Am 31.3. 2012 wurde ihr Theaterstück „An die Arbeit!“ von der WLB in Esslingen uraufgeführt. Im August 2012 erschien ihr Gedichtband „Die Erfindung deiner Anwesenheit“ im Verlag Klöpfer&Meyer, Tübingen, für den sie das Venedig-Stipendium des Kulturstaatsministeriums für 2014 erhielt. Ebenfalls 2014 bekam sie den Preis des Förderkreises dt. Schriftsteller in Baden-Württemberg für ihren Text „Ich bin solidarisch“. 2016 wurde der Gedichtband „Auf Wasser schreiben“ veröffentlicht und 2020 der Band „Proviant von einer unbewohnten Insel“ mit Naturgedichten. Sie ist Mitglied im VS und PEN. Im März 2022 erschien ihr erstes autofiktionales Prosawerk „Unterm Teppich – Roman in 61 Bildern“ bei KrönerEditionKlöpfer in Stuttgart.

Публикации
  • Wort-Bilder

    1981

  • Das Meer kennt kein Meer

    1985

  • Requiem

    1987

  • Ingeborg Bachmann: Der Fall Franza

    1988

  • Folg ich dem Wasser

    1988

  • Stiftsgarten, Tübingen

    Gedichte

    Tübingen: Klöpfer & Meyer Verlag, 2002

  • Mütter

    133 Kurzgedichte

    edition ebersbach, 2006

  • Liebe und andere Reisen

    Gedichte

    Mit einem Vorwort von Kurt Marti

    Tübingen: Klöpfer & Meyer Verlag, 2007

  • Die Erfindung deiner Anwesenheit

    Gedichte

    Tübingen: Klöpfer & Meyer Verlag, 2012

  • Auf Wasser schreiben

    Gedichte

    Tübingen: Klöpfer & Meyer Verlag, 2016

  • Proviant von einer unbewohnten Insel

    Gedichte

    Tübingen: Klöpfer, Narr Verlag, 2020

  • Unterm Teppich

    Roman in 61 Bildern

    Stuttgart: Alfred Kröner Verlag, 2022

Награды
  • 1985, 1987, 1988 Stipendium des Förderkreises deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg

  • 1988 Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg

  • 1989 Stipendium des Landes Baden-Württemberg

  • 1989 Thaddäus-Troll-Preis

  • 1990 Stipendium der Akademie Schloss Solitude

  • 2009 Preis der „Akademiepreisfrage“ der Bundesakademie für kulturelle Bildung Wolfenbüttel

  • 2010 Stipendium Esslinger Bahnwärter

  • 2014 Venedig-Stipendium des Kulturstaatsministeriums

  • 2021 Akademiepreis der Akademie für gesprochenes Wort zum Wettbewerb „Wächst das Rettende auch?“ zur Coronakrise

Ссылки