Nino Muzzi

italiano

Die Horizontbäume

Geh
sonderbar
ohne etwas zu verlassen zu erreichen
von Schwelle zu Schwelle

ein vorgefertigter Spross wächst
unter dem Armbanduhrglas
Bäume von Stunden
durch Immergleiches marschiert

mit anhaltendem Atem

die Frau an der Leine gesteht
die schief zusammengenähten
Kleider der Nachbarin als körpergewordene
Idee ihres Wahnsinns ein

geh
so
hängen
die Bäume im Horizont

© Mirko Bonné
Extraído de: Gelenkiges Geschöpf. Gedichte
Rospo, 1996
Produção de áudio: 2001 M. Mechner, literaturWERKstatt berlin

Gli alberi all’orizzonte

Vattene

con passo strano

senza lasciare né raggiungere niente

da soglia a soglia


un germoglio già fatto cresce

sotto il quadrante dell’orologio da polso

alberi di ore

passati marciando attraverso l’immutabile


col fiato sospeso


la donna al tenditoio dichiara

i vestiti della vicina

tutti appesi storti al filo

un’idea concretizzata della sua follia


ma va’

così

pendono

gli alberi all’orizzonte

Traduzione: Nino Muzzi