ANIMAUX ANCIENS

C’est un rêve qui commence de dos
Comme toujours l’eau ne bout pas
À sa surface des copeaux d’allumettes

D’étranges animaux avancent au ralenti
Chacun de leurs pas dure une saison
Une fracture et le paysage se désamorce
La neige ne se rend plus

Loin dans un sommeil sans défaut
Les morts dictent leur première volonté

© Mario Brassard
Extraído de: La somme des vents contraires
Montréal: Éditions Les Herbes rouges, 2006
Produção de áudio: UNEQ

TIERE AUS ALTER ZEIT

Dieser Traum beginnt rücklings
Wie immer kocht das Wasser nicht
An der Oberfläche Zunderspäne

Seltsame Tiere kriechen im Zeitlupengang
Jeder Schritt dauert eine Jahreszeit
Eine Verwerfung und die Landschaft entleert sich
Der Schnee gibt sich nicht mehr geschlagen

Fern in einem tadellosen Schlaf
Diktieren die Toten ihren ersten Willen

Übersetzung aus dem kanadischen Französisch von Katja Roloff