MALCOLM...


Midwestern images threatening the horizon. Hold back the pain. Hold back: the rejection. I can... No you can't! I can! You can't. You're not supposed to. I will! Going against the grain. Against all reason. Becoming an outlaw very very young. Enjoying the status. The strength is the family. My mother's tears become my beginning and my father's end. Brothers and sisters become the inspiration for the poem by any means necessary. We will survive! I will keep the name high. They will respect my mother. They will remember my father. I have the flag! I have the flag! It did not touch the ground. Learning the game. Loving the game. Obsessed by the game. And then Harlem. Harlem, the only game. Neon lights reflecting the beauty of deep dark chocolate faces, pretty red bone legs and tight behinds. Very African and intimate suggestive glances and invitations. Sumptuous lips full... of the reality for every man's dream. Too much sensitivity for one highly sensitive man to bare. Loving the game. Learning the game. Obsessed by the game. And then Harlem. Harlem, the only game. Trying to be taught what you already know. Where you niggers been? Y'all want game? Come to Red... and lets play! Play... Lady Day. Play these streets like I vas born in the middle of them. Play Miles. Play these women so hard so cold only to lose myself. Play Bird. Play with death like waking up so easy the next morning. Game over. Who won? Ooooh, what is this? Cocaine. White girls. Cocaine. Whitegirls. Cocaine. There I go... There I go... There I go... Harlem! I love it so much I hate it. It scares me. It fascinates me. It enslaves us! In jail. Always in jail. Letters to my insanity. Memoirs so intelligent, so brilliant, so deranged. I think I'm sick. I think I should get well. I think I should change. So hard to stop the game. Revelations in the darkness of the pit. Who are you? Who are you? The little lamb knows. My saviour. He tried. He believed. He was only human. I love you Elijah Muhammad. I forgive the envy. I forgive the jealousy. I forgive myself for believing in someone other than just Allah. They took my vision. But I still have my soul. I've always had Betty. Transcending what it means to be man and woman. My joy was her smile. Her smile was my strength. In the worst of times she was that small little opening to the way out. She was that push forward to truth. She knows. She always knew. One pride and joy after the other. Yes! He was my man. Yes… I loved him! These are the answers to all of the questions of what he meant to me. Amilah. Illyasah. Qubilah and Attilah my partner in crime. Smile like your daddy girl. Think like your daddy girl. Be strong like your daddy girl. Death is coming. It will come in Harlem. Where else? They want to humiliate me. To turn me into a joke. In front of family. In front of friends. In front of my true love. My one and only true love. My people. Forgive me Betty. Please forgive me. Dying in the sad memory of brothers eye to eye. Nose to nose. I respect you. You respect me. Lets go hunting brothers. Lets go hunting. WARRIOR... who remembers that word, I do. I saw it smile at me in the face of death. Bullets... Bullets… Becoming part of me. Where is the pain? I love you brother. Self-hatred wrapped up in a twisted, demented but well controlled smile. Where is the pain? I love you brother. All I have ever been was for all of you. Where is the pain? I love you brother, I have always loved you, I know that tune. I grew up with that tune. I love my people. I love my people. If they could just learn how to love themselves. They will respect my mother. They will remember my father. I have the flag! I have the flag! It did not touch the ground.

© U.B.H.
Produção de áudio: M.Mechner, literaturWERKstatt berlin 2004

MALCOLM....


Bilder aus dem mittleren Westen drohen dem Horizont. Halt den Schmerz zurück. Halt die Ablehnung zurück. Ich kann... Nein Du kannst nicht! Ich kann! Du kannst nicht. Du sollst nicht. Ich werde! Gegen den Strom schwimmen. Gegen alle Vernunft. Sehr sehr jung ein Geächteter werden. Diesen Zustand genießen. Stärke liegt in der Familie. Die Tränen meiner Mutter werden mein Anfang sein, das Ende meines Vaters. Brüder und Schwestern werden zum Grund für das ganz und gar notwendige Gedicht. Wir werden überleben! Ich werde den Namen hochhalten. Sie werden meine Mutter respektieren. Sie werden meinen Vater ehren. Ich trage die Fahne! Ich trage die Fahne! Sie hat den Boden nicht berührt. Das Spiel lernen. Das Spiel lieben. Besessen sein vom Spiel. Und dann Harlem. Harlem, dieses einzige Spiel. Neonlichter zeigen die Schönheit tiefdunkler Schokogesichter. Hübsche rotknochige Beine, feste Hintern. Sehr afrikanische, intime, suggestive Blicke. Einladungen. Üppige Lippen voll... mit Wirklichkeit für die Träume jeden Mannes. Zu viel Sensibilität als dass ein hochsensibler Mann sie ertragen könnte. Das Spiel lieben. Das Spiel lernen. Vom Spiel besessen sein. Und dann Harlem. Harlem, dieses einzige Spiel. Versuchen zu lernen was Du schon weißt. Hey, Nigger, wo wart Ihr? Wollt Ihr was spielen? Kommt rüber zu Red... und lasst uns spielen! Spielen: Lady Day... Auf diesen Strassen spielen als wär ich auf ihnen geboren. Miles spielen. Mit diesen Frauen spielen, so hart, so kalt, nur um mich zu verlieren. Bird spielen. Mit dem Tod spielen als sei es einfach, am nächsten Morgen aufzuwachen. Und Spiel vorbei. Wer hat gewonnen? Ooooh, was ist das? Kokain. Weiße Girls. Kokain. Whitegirls. Kokain. Los geht’s... Los geht’s... Los geht’s... Harlem! Ich liebe es so dass ich’s hasse. Es macht mir Angst. Es fasziniert mich. Es macht uns zu Sklaven! Im Knast. Immer im Knast. Briefe an meinen Irrsinn. Memoiren so brillant, so klug, so verwirrt. Ich denke ich bin krank. Ich denke ich sollte gesund werden. Ich denke ich sollte mich ändern. So schwer das Spiel anzuhalten. Offenbarungen in der Dunkelheit einer Grube. Wer bist Du? Wer bist Du? Das kleine Lamm wird es wissen. Mein Retter. Tat sein Bestes. Er glaubte. Und war nur ein Mensch. Ich liebe Dich Elijah Muhammad. Ich verzeihe den Neid, verzeihe die Eifersucht. Ich verzeihe mir, nicht in Allah allein gelebt zu haben. Meine Vision haben sie mir geraubt. Aber ich habe noch immer meine Seele. Und ich habe Betty. Die transzendiert was es heißt, Mann und Frau zu sein. Meine Freude war ihr Lächeln. Ihr Lächeln meine Stärke. In den schlimmsten Zeiten war sie eine Öffnung, winzig, sie war ein Ausweg. Ein Stoss in Richtung Wahrheit. Sie weiß es. Sie wusste es immer. Ein einziger Stolz, eine einzige Freude! Ja! Er war mein Mann. Ja... Ich liebte ihn! Und das sind die Antworten wenn mich jemand fragt, was er mir bedeutet hat. Amilah. Illyasah. Qubilah und Attilah, meine Komplizen. Lächle wie dein Papa, Mädchen. Denk wie Dein Papa, Mädchen. Sei stark wie Dein Papa, Mädchen. Der Tod kommt. Und er kommt in Harlem. Wo sonst? Sie wollen mich erniedrigen. Wollen mich zur Witzfigur machen. Vor meiner Familie. Vor meinen Freunden. Vor meiner wahren Liebe. Meiner einen, einzigen, wahre Liebe. Vor meinen Leuten. Vergib mir Betty. Vergib mir. Bitte. Ich sterbe mit der traurigen Erinnerung an uns, Brüder. Auge in Auge. Nase an Nase. Ich respektiere Dich. Du respektierst mich. Brüder, lasst uns jagen gehen. Lasst uns jagen gehen. KRIEGER... wer erinnert sich noch an dieses Wort? Ich. Ich sah es. Es lächelte mich an im Angesicht des Todes. Kugeln... Kugeln... werden ein Teil von mir. Wo bleibt der Schmerz? Ich liebe Dich Bruder. Selbsthass, in ein verdrehtes, verrücktes, gut kontrolliertes Lächeln verpackt. Wo bleibt der Schmerz? Ich liebe Dich Bruder. Ich habe Dich immer geliebt. Ich kenne diese Melodie. Bin aufgewachsen mit dieser Melodie. Ich liebe meine Leute. Ich liebe meine Leute. Wenn sie nur lernen könnten sich selbst zu lieben. Dann werden sie meine Mutter respektieren. Sie werden meinen Vaters ehren. Ich trage die Fahne! Ich trage die Fahne! Sie hat den Boden nicht berührt.

Aus dem Amerikanischen von Sibylle Mall und Alexander Gumz