IPA

Yala tü ipa yalajatüjütka’aya
wanajatkat nama na wayuu jumaiwajanakana:
anajaaka o’upalu’uirua
anajakat kulüirua.
Jia tü ipa erakat wayuuira outüsü
alati’raka watta jaalin juya
anajakat jo ekiisena
anajakat jo unu’ulia.
jia tü ipa erakat wayuuira kato‘ulü
erakat mainyatuli:
anajakat aiñüirua
anajakat wuikalüirua
e’irajena nachikuwa yala
nauchichonnikana
jupula ayula tü lapükalüirua.

© Vito Apüshana / M. López-Hernández
Extrait de: Contrabandeo Sueños con Aríjunas Cercanos. in: Woummainpa No. 7
Riohacha: Universidad de la Guajira, 1998
Production audio: Literaturwerkstatt Berlin, 2001

IPA

Dort der ewige Stein,
der der Ahnen:
der über die Blicke wacht
der über die Eidechsen wacht.
Es ist der Stein so vieler Toter,
so vielen Regens:
der über die Schreie wacht,
der über die Pflanzen wacht.
Es ist der Stein so vieler Lebender,
von so vielem Schweigen:
der über die Herzen wacht,
der über die Schlangen wacht.
Dort werden die Vögel
wieder singen,
um die Träume zu schöpfen.

Auf Grundlage der spanischen Übersetzung von Timo Berger