Siham Bouhlal

français

Odile Kennel

allemand

[Je me perds dans ton silence]


Je me perds dans ton silence   ne sais plus guère où mène ta voix ni où doit aller
 s’achever mon souffle

Dans notre étreinte se love ton absence  dans ton regard se lève déjà le départ
Ah si le monde avait l’entendement de mes soupirs   tu te retires de moi comme
 une peau que l’on arrache   me combles puis t’effaces comme l’eau du lit d’une
 rivière   tu franchis mon être le plus secret et puis le livres à l’esseulement

Tu es le cœur et l’écorce   qui enveloppera mon dénuement ?

J’entends se froisser les draps de notre joie mais ne vois que la transparence
J’entends bruire tes doigts sur mon corps mais égare leur voie

Pourquoi emportes-tu même les mots pour ton voyage et jettes-tu le désarroi sur
 ton chemin ?

Extrait de: Songes d'une nuit berbère ou la Tombe d'épines
Paris: édition Al Manar, 2007
Production audio: Literaturwerkstatt Berlin 2010

[Ich verliere mich in deiner Stille]

Ich verliere mich in deiner Stille  weiß nicht mehr wohin deine Stimme führt und nicht mehr wo mein Atem enden soll
In unsere Umarmung schmiegt sich dein Fernsein  in deinem Blick erwacht schon dein Weggehn  Ach würde die Welt doch mein Seufzen verstehen  du löst dich von mir wie eine Haut die man abreißt  machst mich glücklich und ziehst dich zurück wie Wasser aus einem Flussbett  du trittst ein in mein geheimstes Wesen und überlässt es sodann der Vereinsamung
Du bist Herz und Borke  Wer wird meine Blöße umhüllen?
Ich höre das Laken rascheln von unserer Freude und sehe doch nur ein Durchscheinen  Ich höre deine Finger auf meinem Körper murmeln und verliere ihre Spur
Warum nimmst du sogar die Worte mit auf deine Reise und wirfst Verwirrung auf deinen Weg?

Übersetzung aus dem Französischen von Aurélie Maurin und Odile Kennel