Wolfgang Kubin 
Translator

on Lyrikline: 26 poems translated

from: chinois to: allemand

Original

Translation

路 歌

chinois | BEI Dao

在树与树的遗忘中                                               
是狗的抒情进攻
在无端旅途的终点
夜转动所有的金钥匙
没有门开向你

一只灯笼遵循的是
冬天古老的法则
我径直走向你
你展开的历史折扇
合上是孤独的歌

晚钟悠然追问你
回声两度为你作答
暗夜逆流而上
树根在秘密发电
你的果园亮了

我径直走向你
带领所有他乡之路
当火焰试穿大雪
日落封存帝国
大地之书翻到此刻

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Lied von unterwegs

allemand

Im Vergessen zwischen Baum und Baum
da ist der poetische Angriff von Hunden
Am Ende der Reise ohne Grund
dreht die Nacht alle goldenen Schlüssel
Keine Tür öffnet sich dir

Woran sich eine Lampe hält, ist
das alte Gesetz des Winters
Ich gehe direkt auf dich zu
Du öffnest die Fächer der Geschichte
Verschlossen ist das Lied der Einsamkeit

Die Abendglocke befragt dich sorglos
Ein zweifaches Echo antwortet für dich
Die dunkle Nacht zieht flußaufwärts
Baumwurzeln geben insgeheim Strom
Dein Obstgarten wird licht

Ich gehe direkt auf dich zu
führe alle fremden Wege an
Wenn die Flamme den großen Schnee anprobiert
versiegelt der Sonnenuntergang das Reich
Das Buch der Erde schlägt ihn auf, diesen einen Moment
 

[ÜB: © Wolfgang Kubin]


Alternative Übersetzung:


weglied

das vergessen zwischen baum und baum
ist ein lyrischer vorstoß von hunden
am ende einer grundlosen reise
dreht die nacht alle goldenen schlüssel
keine tür öffnet sich für dich

eine laterne folgt
dem alten wintergesetz
ich gehe direkt auf dich zu
du öffnest den fächer der geschichte
in den ein einsames lied gefaltet ist

späte glocken fragen dich sorglos
antwortet zweimal das echo für dich
die dunkle nacht flussaufwärts im
geheimen strom aus den baumwurzeln
leuchtet dein obstgarten

ich gehe direkt auf dich zu
führe alle fremden wege
während eine flamme sich schnee anzieht
versiegelt der sonnenuntergang das land
genau diesen moment schlägt das weltbuch auf

[ÜB: © Lea Schneider]

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin bzw. Lea Schneider

Bad trip

chinois | HSIA Yü

有人說我們要的不過是愛他是言之
成理但也
最好不要再用悲傷的街角這類說法了吧
他是不停地從麻袋裡掏出東西來幾乎讓
我們以為那麻袋是比失眠
更糟的啊  就異化為
心虛和抱歉
最後微笑說
關於演技怎麼不準確就
怎麼準確吧
如果真是這樣
那也是沒有辦法的事啊
總不能為愛而大家不講話
而岔開講食人植物
又堅持陰影的單獨存在
讓人以為是某標題音樂

其實我們可以一起抵抗恨呢
就用最普通的愛  但也必得
感覺到有其核心的吧
又實在用掉太多購物袋
另有其他遲疑
也是一時間無可替代
只能暗示:
要幹就從靈魂幹起經過肉體最後
還是得回到靈魂裡去不然就心情壞透

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Bad Trip

allemand

Jemand meint, was wir wollen, ist die Liebe zu ihm
als vernünftiges Wort, aber auch
sei es wohl am besten, nicht nochmals die Trauer der Straßenecken zu bemühen
Er holt unentwegt aus seinem Hanfsack etwas hervor, fast
dass wir meinen, Hanf sei noch schlimmer
als Schlaflosigkeit, ja, Entfremdung meint
ein schlechtes Gewissen, ein Bedauern
Zu guter Letzt heißt es lächelnd
Schauspielkunst ist so unstimmig, so
unstimmig wohl
und wenn es tatsächlich so sei
da könne man nichts tun
Aber niemals dürfe Liebe alle sprachlos machen
und, um das Thema zu wechseln, ist die Rede von Menschen fressenden Pflanzen
Man beharrt auf der einsamen Existenz von Schatten
so dass jeder meint, dies sei irgendeine Programmmusik

Tatsächlich können wir gemeinsam dem Hass widersprechen
dank schlichter Liebe, aber wir müssen
wohl auch spüren den Kern
und wirklich aufbrauchen zu viele Einkaufstaschen
Nur ein anderes Zögern
meint auch temporäre Unersetzbarkeit
Da lässt sich nur deuten:
Jedes Tun hat bei der Seele zu beginnen und durch den Leib zu gehen, danach
ist zu ihr zurückzukehren, falls nicht, ist die Stimmung dahin

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

要不要就一起加入共產黨

chinois | HSIA Yü

時代已經過去了
時代還會再來

一大塊廢料般的那種類的
那種悶悶不樂的
導致的不滿的
也導致的無計可施的
他說你厭倦我了
我說不是的
而且我愛你

我而且真的愛你 肥肉
我的憂鬱

要不要就一起加入共產黨
就可以在黃昏時
感覺身處異國

的時代已經過去了
的時代還會再來

讓我們變本加厲
更充耳不聞下去
讓大家更
讓大家更顯得
讓大家更顯得怪里怪氣
更怎麼說呢
腐爛得更快
但是我愛你
我真的愛你肥肉

更具偽裝性
更具擺設性和自我否定性
更積灰塵
更可丟棄
加入生活無窮無盡的可能性
而且我真的愛你

時代已經過去了
時代還會再來

讓大家更顯得
更更顯得怪里怪氣
讓我們變本加厲
更充耳不聞下去
讓大家更
讓大家更顯得
讓大家更顯得怪里怪氣
也只會顯得我更加愛你
而且我愛你肥肉
我而且
我而且真的愛你

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Willst du mit mir in die KP eintreten?

allemand

Die Zeiten sind längst vorbei
Die Zeiten werden wiederkommen

Jene abfallartigen
jene bedrückend freudlosen
die unzufrieden machenden
die auch ratlos stimmenden
Er sagt, du bist meiner schon müde
Ich sage, nein, so ist das nicht
Und ich liebe dich

Und ich liebe dich wirklich, deine Fettpolster
meine Melancholie

Willst du mit mir nicht in die KP eintreten?
Da können wir in der Dämmerung
uns wie in einem fremden Land fühlen

Diese Zeiten sind längst vorbei
diese Zeiten werden wiederkommen

Lass uns intensiver sein
noch tauber stellen
Lass alle noch
lass alle noch aussehen
lass alle noch absonderlicher aussehen
noch, ja, wie nur
noch schneller modern
aber ich liebe dich
ich liebe wirklich deine Fettpolster

Noch mehr Tarnung
noch mehr Ausstaffierung und Selbstverleugnung
noch mehr Anhäufung von Staub
noch mehr aufzugeben
und einzutreten in die unerschöpflichen Lebensmöglichkeiten
Und ich liebe dich wirklich

Die Zeiten sind längst vorbei
Die Zeiten werden wiederkommen

Lass alle noch aussehen
noch, noch absonderlicher aussehen
lass uns intensiver sein
noch tauber stellen
Lass alle noch
lass alle noch aussehen
lass alle noch absonderlicher aussehen
Nur so wird es aussehen, dass ich dich noch mehr liebe
Und so liebe ich deine Fettpolster
und so
und so liebe ich dich wirklich

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

記一座充氣電影院

chinois | HSIA Yü

聽我說
   在這個
  偉大的
    以排泄物
 當做
   填充物
     的
   時代
    我們不該在
  那麼短的
       時間內
        生產
     那麼多毫無
       音樂才華的
           小孩
         要不然的話
      我還滿喜歡
   先看電影
         然後做愛
    要不然的話
         就是
             相反

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

In Erinnerung an ein luftiges Kino

allemand

Hör, was ich sage
  in dieser
 großen
   Zeit
die Ausscheidungen
  als Füllmaterial versteht
sollten wir nicht in
 so kurzer
        Zeit
   so viele unmusikalische
  Kinder
     zeugen
   Sonst
 mag ich erst ins Kino gehen
       danach Liebe machen
   Sonst
       eben
           umgekehrt

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

心理分析

chinois | HSIA Yü

曲名叫做「她是分裂的」
5個音,彈出來,穿過空氣
消失。好像她不再分裂
好像她從來不曾
分裂過
至少沒有痕跡
沒有證據

在等待被毀滅和分析的中途
多麼想要使他迷亂
示意他可以
分析數字5,令他
聞聞手指上的薑的氣味
想像他們隔著玻璃彼此非常想要

那冰冷將愉悅他,那被動
也愉悅她。她的被動顯然也愉悅了
他的被動。他們的
心底冷淡的惡魔。
分析我。她說。分析我。
當然他察覺她的分裂
那是他的職業
他察覺被察覺亦令她愉悅

他令她唸一頁書
她察覺他的注視令句子溼潤
她更改章節
隨意造句
她把膝蓋併攏
併攏值得分析
還有她常常背過去

為了想要被責備
對他的問題全部回答是
為了擾亂、誤導、混淆
和捏造
一直到她想要叫出來
她穿得像個共產黨

終其一生,她說
她尋找一種尖叫
他解開她人民裝的鈕扣
還有把我的頭髮放下來她說
還有把我的頭髮放下來她再說
「我幾乎快被解放,
但是,
還沒有。」

她對自己說:
「我還不想,至少還沒有那麼想
我想先尖叫。」
比動機更分裂
她發現動作
她一片片切開手指

那手指的形狀本來是5
他以為是薑
為什麼不是
切掉2根後看起來是3
他勃起
清晨兒子式地勃起

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Seelenanalyse

allemand

Der Name des Liedes lautet »Sie ist gespalten«
Fünf Töne, gespielt, vorüber
vorbei. Es scheint, sie ist nicht mehr gespalten
es scheint, sie war nie
gespalten
Zumindest gibt es keine Spur
keinen Beweis

Auf halbem Weg, in Erwartung der Zerstörung, der Analyse
wie stark ist da der Wunsch, ihn in die Irre gehen zu lassen
anzudeuten, er könne
die Zahl fünf analysieren, ihn
riechen zu lassen den Ingwer an den Fingern
sich einzubilden, sie verlangten so sehr nacheinander durch Glas getrennt

Die Kälte wird ihn freuen, die Passivität
erfreut auch sie. Ihre Passivität erfreut offensichtlich
auch seine Passivität. Der kalte Dämon
am Grunde ihres Herzens.
Analysiere mich. Sagt sie. Analysiere mich.
Natürlich sieht er ihre Gespaltenheit
Das ist sein Geschäft
Er sieht, wird gesehen, auch das erfreut sie

Er lässt sie eine Seite lesen
Sie sieht, wie die Sätze feucht werden dank seiner Obacht
Sie ändert Kapitel und Abschnitte
bildet beliebig Sätze
Sie schließt die Knie
Das Schließen ist der Analyse wert
Und da ist noch Vergangenes, das sie oft auswendig lernt

Weil sie es so gern möchte, getadelt zu werden
lautet die ganze Antwort auf seine Frage
Es gehe um Unruhe, Irreführung, um Verdunkelung
und um Fiktion
bis es zu ihrem Wunsch nach einem Schrei kommt
kleidet sie sich wie ein Kommi

Ihr ganzes Leben, sagt sie
suche sie eine Art Schrei
Er löst die Knöpfe ihrer Volksuniform
Nimm noch mein Haar, um es niederzulegen, sagt sie
Nimm noch mein Haar, um es niederzulegen, sagt sie erneut
 »Ich bin bald befreit
aber
jetzt noch nicht.«
Sie sagt zu sich selbst:
 »Ich möchte noch nicht, jedenfalls habe ich es noch nicht gewollt
Ich möchte zuerst schreien.«
Noch gespaltener als ihr Beweggrund
entdeckt sie die Bewegung
Sie schneidet sich in die Finger

Die Form ihrer Finger macht eigentlich fünf
Er hält sie für Ingwer
Warum nicht
zwei abschneiden, danach sind’s augenscheinlich noch drei
Er schwillt an
wie ein Kind der Frühe schwillt er an

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

自我的地獄

chinois | HSIA Yü

一堆夢遊者與另一堆夢遊者
擦身而過他們的夢有所交集
像幾塊雲遇到另幾塊雲
就下了一場雨其中的一個
夢遊者醒在一個屋子裡
他睜開眼睛說:下雨了
完全不知道自己夢遊過
而且醒在別人的屋子裡
他的腳在別人的鞋裡
是那麼吻合他的身體穿上
別人的衣服他坐在另一個
桌子前與另一些人一起吃飯
他變成另一個我且不疑有他
朋友或配偶可能也懷疑過
但被存在本質上更虛幻的疑點
所說服在這裡鞋子
是關鍵穿錯鞋子
很容易就會發現不是嗎此所以
每個早上所有起床的人
首先被他們自己的鞋子說服
從不懷疑他們已經
不是他們自己奇怪的是
別人的鞋子為什麼會合
自己的腳呢因為只要有一個人
沒有醒來大家就全部
活在他的夢裡

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Das Gefängnis des Selbst

allemand

Schlafwandler und nochmals Schlafwandler
schieben sich dicht an ihren disparaten Träumen vorbei
wie Wolken, die auf andere Wolken treffen
bis Regen fällt. Unter ihnen ist ein Schlafwandler,
der erwacht in einem Zimmer
Er öffnet die Augen und sagt: Es regnet
Er weiß nicht, dass er schlafwandelte
und in dem Zimmer eines anderen erwachte
Seine Füße in den Schuhen eines anderen
passen zu der Kleidung eines anderen,
die er sich überwarf. Er sitzt vor einem anderen
Tisch und isst mit ein paar anderen Leuten
Er wird zu einem anderen, ich zweifle nicht, dass es ihn gibt
Die Freunde oder Partner hatten vielleicht auch einmal ihre Zweifel,
aber hier ist der Ort sich überreden zu lassen
von seinsmäßig nichtigerer Unwägbarkeit. Die Schuhe
sind der Punkt. Schuhe falsch angezogen
lassen sich leicht erkennen, nicht wahr? Daher
werden jeden Morgen alle beim Aufstehen
zuerst von ihren eigenen Schuhen überredet
Nie haben sie gezweifelt, dass sie schon
nicht mehr sie selbst sind. Merkwürdig ist,
warum die Schuhe eines anderen zu den eigenen
Füßen passen. Es ist nur, weil alle
in jemandes Traum leben
der nicht erwacht

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

To Be Elsewhere

chinois | HSIA Yü

相遇濱海小鎮
共渡美好一夜沒有留下地址
各自他去。三年後
又不期而遇。
整整
三年之中被小說敘述
所丟棄
他們不知道自己是誰
在另外一個故事裡似曾相識
地遇見
一問:你是誰看起來冷和疲倦
一說:我只知道我穿著的毛衣脫了線
          只要你拉著那線愈拉愈長
          我整個人就會消失不見

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

To be elsewhere

allemand

Einander treffen, in einer Kreisstadt am Meer liegen
Gemeinsam eine schöne Nacht verbringen, ohne eine Adresse zu hinterlassen
Jeder geht seiner Wege. Drei Jahre später
trifft man sich wieder ohne Verabredung
Was drei Jahre ein Roman spann
ging verloren
Sie wissen nicht, wer sie sind
Sie scheinen sich in einer anderen Geschichte kennen zu lernen
zu treffen
Der eine fragt: Wer bist du, so kalt und abgebrannt
Der andere sagt: Ich weiß nur, der Faden meines Pullovers hat sich gelöst
                       Sobald du an ihm ziehst
                       werde ich ganz verschwunden sein

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

被動

chinois | HSIA Yü

她說:/m/
必須很久很久不說話
才發得出來
這非常低的/m/

她說/m/
然後不動
不想動

那音節撥不動一絲漣漪
在養著青苔
綠灰的湖

她說/m/
然後她說/n/
就是不動

有人喚她
像水滴在蠟上
她在蠟裡

被蠟封住的湖
湖底輕輕晃動
而不動

的果凍
她的被動

在音槽裡
結成冰/z/

如果有人在她的胸脯或耳後
用力呵暖
她就會解凍
掉落

像一枚松果
我們就聽到/g/

先是被吹動的那層汗毛
有點縮緊
然後熱起來
腫脹
而彎曲

而極想被打開被
穿透
那被動

無限稠密而可以
收縮
用最少的呼吸
她說:/∫ /

不轉頭
亦不張望

想降低
再繼續降低

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Bewegt werden

allemand

Sie sagt: m
Es bedarf eines langen, langen Schweigens
ehe sie dieses besonders tiefe m
hervorbekommt

Sie sagt m
Danach bewegt sie sich nicht
denkt nicht daran, sich zu bewegen

Die Silbe kräuselt keine Welle
in einem grünen, grauen Teich
der Moos züchtet

Sie sagt m
Danach sagt sie n
und bewegt sich nicht

Jemand ruft sie
den Wassertropfen gleich auf Wachs
Sie befindet sich im Wachs

Vom Wachs versiegelt der Teich
An seinem Grund ein leichtes Wanken
aber kein Bewegtes

Gelee
Ihr Bewegtes

ist in dem Silbenbett
gefriert z

Wenn jemand an ihrer Brust oder hinter ihrem Ohr
kräftig haucht
kann sie auftauen
fallen

Wie ein Tannenzapfen
Wir hörten dann g

Zuerst sind es die Körperhärchen
die sich unter dem Atem zusammenziehen
dann erhitzen
schwellen
und krumm
sich sehnen, geöffnet zu werden
durchdrungen zu werden
zu durchdringen
das Bewegte

Endlos dicht und mit der Möglichkeit
zu schrumpfen
Mit dem kleinsten Hauch
Sagt sie: ∫

Ohne den Kopf zu wenden
auch ohne zu spähen

Sie möchte sinken
und wieder sinken

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

莫札特降E大調

chinois | HSIA Yü

我轉過身。
      感覺禮拜一新刮好的臉頰輕輕
      擦過左邊的肩膀

      最最親愛的局部
      最最重要的現在

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Mozart in Es-Dur

allemand

Ich drehe mich um.
Ich hofiere eine gut rasierte Wange, streiche
sanft über eine linke Schulter

den liebsten, liebsten Teil
die wichtigste, wichtigste Gegenwart

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

塔中的一夜

chinois | Yang Lian

黑暗才是我们寻找的 而窗户
无一不是眩目的凶猛动物
看过的雪隔开从眼睛到眼睛的距离
鸟 布置苍白裸体上的磷光
石头旋转成反锁自己的角落
让我们的肉互相被反锁
夜才是必须的 一块皮肤的
一夜 聆听四面悬崖下总不够寂静的风暴
天空总不够不存在的深度
手指移动在睡眠上 日晷生锈的针
没有时间 才有女性触摸自己的疯狂
塔比我们的嗅觉更享受囚徒脆弱的咸味
痛苦 更爱好一切无法治逾的
被黑暗暴露在某处 我们
一再找到彼此深处 喝醉
成为不愿醒来的 一再 推迟这黎明

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Eine Nacht im Turm

allemand

Nur die Finsternis ist, was wir suchen. Fenster aber
sind wilde Tiere mit grellem Blick.
Ein Schnee, einmal geschaut, teilt die Ferne von Auge zu Auge.
Vögel breiten Irrlicht auf bleichen blanken Leibern aus,
und Steine wirbeln, bis sie, selbst umschlossen, zum Winkel werden,
damit auch unser Fleisch selbst umschlossen ist.
Nur die Nacht ist notwendig, eine Nacht aus Haut,
ganz Ohr für den Sturm, nie still genug unter dem Fels.

Der Himmel genügt nie einer nicht existenten Tiefe.
Finger gehen über den Schlaf: rostige Zeiger auf Sonnenuhren.
Erst wenn Zeit aussetzt, berührt eine Frau blindwütig sich selbst.
Mehr noch als unser Spürsinn genießt der Turm den salzigen Geschmack
labiler Insassen,
und ein Schmerz neigt mehr zu allem Unheilbaren,
irgendwo aufgedeckt von der Finsternis. Wir finden
einander erneut die Tiefe. Trunken wollen wir
nie mehr erwachen, schieben erneut den Morgen auf.

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

母亲

chinois | Yang Lian

如果梦见你的脸  你就再次诞生
轮回  这棵肉质的孱弱的树
早该坠满了果实
如果沙滩上你光着脚
雪白的盐粒  从浮肿的脚踝朝肩头爬
像你曾爬进一条早晨的隧道
鞋脱在门外
用一对聋耳忽略孤儿的呼喊
死亡  才是我们新的家庭
每年的烛光下  死者都成为女性的
你在隔壁的房间里更衣
像童年那样  不在乎衬裤中的细节
离开我  也离开一个世界的耻辱
而我被谁领进这梦里  参观一场病
血液在学校里笨拙描写的  只是你的病
你停在你死去的地点  让我追赶
追上你的年龄
隔着玻璃仿佛隔着一滴干透了的奶
我从你一瞥中目睹自己在变形
一场雨后  躯体都是别处
你一直站在那里
我却越来越远地死于缩小的距离
在一场梦或一个末日与你会合

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Mutter

allemand

Erschiene mir dein Antlitz im Traum, wärest du wiedergeboren.
Wanderung einer Seele. Dieser Baum, so stämmig, so anfällig,
hätte längst schwer sein sollen unter seinen Früchten.

Weiltest du barfuß am Strand, stiege dir
von geschwollenem Knöchel weißes Salz die Schulter empor,
so wie du einmal in den Tunnel der Frühe gekrochen bist, die Schuhe vor dem Eingang,
die Ohren taub für den Schrei der Waisen.

Allein der Tod ist unser neues Heim.
Unter dem Kerzenschein Jahr für Jahr ist alles Sterbende weiblich.
Du wechselst das Kleid im Zimmer nebenan
wie in der Kindheit ohne Blick für die Details der Leibwäsche.
Der Abschied von mir ist auch ein Abschied von der Schmach der Welt.

Doch wer führt mich zur Besichtigung einer Krankheit in diesen Traum?
Was das Blut einfältig in der Schule entwarf, war dein Siechtum.
Du hältst am Ort deines Sterbens inne, damit ich eile,
dein Alter ereile.

Hinter Glas wie hinter ein wenig getrockneter Milch
werde ich ein anderer in deinem flüchtigen Blick.
Nach dem Regen sind alle Leiber fremden Orten eigen.
Dort stehst du unabweislich.
Ich aber sterbe immer ferner in schwindender Distanz
dir zu, zum Traum oder zum Jüngsten Gericht.

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

梦中的高度

chinois | Yang Lian

你不记得那个梦了  只有那高度
让你肉体中的肉体继续颤抖
鸟在最静时濒临某种危险
像月光的锤击下
花园麻木地嗅着自己
一地摔碎的银子依然头晕目眩
你不记得  可梦中那人
被一根肋骨挑上天空
还在那儿行走如摇摇欲坠的音乐
一个梦有时比一生更漫长
有时只是峭壁  让你用另一种年龄
衰老  黑暗的年龄——
如果黑暗不得不把你接住

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Die Höhe eines Traumes

allemand

Du erinnerst dich nicht an den Traum, nur an seine Höhe.
Sie macht den Leib in deinem Leib weiter zittern.
Im Angesicht von Gefahr sind Vögel am stillsten
wie Gärten, die, unter den Hammer des Mondlichts geraten,
sich teilnahmslos beriechen.
Es schwindelt immer noch dem Silber, überall auf dem Boden zerworfen.
Du erinnerst dich nicht, doch die Person aus dem Traum,
von einer Rippe in den Himmel gewuchtet,
streicht dort weiter umher wie unstete Musik.

Ein Traum währt manchmal länger als ein Leben.
Manchmal ist es nur ein hoher Fels, der dich dank eines anderen Alters
schwächt, dank eines Alters der Finsternis —
wenn die Finsternis dich unweigerlich aufzufangen hat.

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

大海停止之处(之二)

chinois | Yang Lian

1
铺柏油的海面上一只飞鸟白得像幽灵
嗅到岸了 那灯塔就停在
左边 我们遇难之处
铺柏油的海面上一只锚是崩断的犁
一百年 以墓碑陡峭的程度
刷新我们的名字
在红色岩石的桌子旁被看着就餐
海水 碧绿松针的篝火让骸骨取暖
龇出满口锈蚀发黑的牙 跳舞
小教堂的尖顶被夹进每个八月的这一夜
死亡课上必读的暴风雨
那光就停在 更多死者聚集之处
锚链断了 锚坠入婴儿的号哭深处
情人们紧紧搂抱在柏油下
一百年才读懂一只表漆黑的内容

2
花朵的工事瞄准了大海
一只等待落日的啤酒杯 涂满金黄色
像嘴唇上逐渐加重的病情
那说话的 在玻璃中继续说话
那歌唱的 都被一把电吉他唱出
用十倍的音量封锁一个聋子
微笑 就是被录制的
食物 掰开手指
水手溺死的侧影 就逼近
在椅子和椅子之间变成复数
风和风是呼吸之间一滩咸腥的血迹
那被称为人的 使辞语遍布裂缝
石头雪白的脚踝原地踏步
使心跳的楼梯瘫痪
日子 既不上升也不下降就抵达了
最后的 醉鬼的 被反刍的 海

3
麻痹的与被麻痹裹胁的年龄
沉船里的年龄
这忘记如何去疼痛的肉体敞开皮肤
终于被大海摸到了内部
被洗净的肝脏一只白色水母
被腌熟的脸 牵制着上千颗星星
被海龟占领的床 仍演奏发亮的乐器
当月光无疑是我们的磷光
潮汐 不停地刮过更年幼的子宫
呼救停进 所有不存在的听觉
在 鲨鱼被血激怒前静静悬挂的一刹那
我们不动 天空就堆满铁锈
我们被移动 大海的紫色阴影紧握着
一百年 一双喷吐墨汁的手
摸 无力的与被无力实现的睡眠
耻辱 骑在灯塔上
摸 死者为沙滩遗留的自渎的肉体
飞鸟小小的弓把飞翔射入那五指
我们的灵柩不得不追随今夜
挖掘 被害那无底的海底
停止在一场暴风雨不可能停止之处

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Der Ruhepunkt des Meeres

allemand

I
Auf asphaltiertem Meer ist ein Vogel in den Lüften so weiß wie eine arme
Seele.

Wenn er das Ufer gewittert hat, hält der Leuchtturm inne,
zur Linken, wo wir einst strandeten.

Auf asphaltiertem Meer ist ein Anker ein geborstener Pflug.

Ein Jahrhundert schreibt unsere Namen neu,
ganz nach der Neigung von Grabsteinen.
Wir speisen vor aller Augen neben rotem Felsentisch Meereswasser. Ein
Feuer aus grünen Kiefernadeln wärmt das Gebein.
Die Münder ein Gebiß, schwarz vor Rost, im Tanz.

Die Spitze der Kapelle ist eingepaßt in diese Nacht eines jeden Augusts.
Stürme: Pflichtlektüre im Fach Tod.

Das Licht da hält inne, wo noch mehr Totes sich sammelt. Wenn die Kette
gebrochen ist, fällt der Anker tief in die Klage von Säuglingen.
Liebende halten einander umschlungen unter dem Asphalt.

Nach einem Jahrhundert erst ist zu verstehen der schwarze Inhalt einer
Uhr.

II
Die Festung der Blumen hat das Meer im Visier.
Ein Bierglas erwartet den Sonnenuntergang, Gold beschmiert,
wie ein Krankenstand, der sich verschlimmert auf den Lippen.
Wer da spricht, spricht weiter im Glas.

Wer da singt, wird gesungen von einer E-Gitarre,
zehnfach verstärkt. So sperrt man einen Tauben ein.
Lächeln ist die Sache von Mitschnitten,
Speise etwas zum Aufbrechen von Fingern.

Die Silhouette eines ertrunkenen Matrosen drängt heran. Zwischen Stuhl
und Stuhl wird sie zum Plural.
Der Wind und der Wind ist ein stinkiger Auswurf Blut zwischen Atemzügen.
Was da Mensch heißt, stopft Risse mit Worten.

An altem Ort treten Steine auf der Stelle, schneeweiß sind ihre Fersen.
Sie lähmen des Herzklopfens Stiege.
Nicht steigend, nicht fallend, so erreichen nun die Tage
das letzte, das trunkene, das wiedergekäute Meer.

III
Jahre der Lähmung, Jahre gelähmt zur Untat gepreßt,
Jahre in versunkenem Schiff.
Der Leib hier, uneingedenk der Gabe zur Linderung, öffnet weit seine Haut,
bis das Meer nach innen faßt.

Gereinigt ist die Leber eine weiße Qualle.
Gepökelt bindet ein Gesicht Sterne tausendfach. Beherrscht von
Schildkröten, spielt das Bett weiter auf funkelndem Instrument.

Wo der Mond zweifellos unsere Phosphoreszenz ist,
schaben die Gezeiten ruhelos jüngere Schöße aus.
Hilferufe halten inne in jedem Gehör, das keines ist.

In dem winzigen Moment, da ein Hai vor dem Blutrausch still hängt.

Wir bewegen uns nicht. Rost hat den Himmel überhäuft.
Wir werden bewegt. Der purpurne Schatten des Meeres hat
ein Jahrhundert im Griff. Ein Paar tintenklecksende Hände
rühren an matten, matt umgesetzten Schlaf.
Schmach, rittlings auf dem Leuchtturm,
rührt an onanierende Leiber, von Toten den Stränden vermacht.
Die Vögel in den Lüften sind ein winziger Bogen, der schießt allen Flug in
die fünf Finger seiner Hand.
Unsere Särge haben dieser Nacht zu folgen.

Auszugraben ist der verletzte, grundlose Meeresgrund, innehaltend, wo
ein Orkan nicht innehalten kann.

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

是時候了

chinois | HSIA Yü

是時候了
去告訴銀行貸款部的人
你正在寫第一部小說的時候到了
我閉上眼睛開始想你們      手伸進
溫熱的沙裏     是時候了
我必須愛上你們才可以
我必須跟你們睡在一起
一起閱讀
書常常一借不還
借給那些寬衣解帶女士
她們視「表現內在經驗」
為衣不蔽體,這大致還
令人滿意就是

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Es ist so weit

allemand

Nun ist es so weit
Zur Kreditanstalt gehen und den Leuten dort sagen
Du schreibst gerade deinen ersten Roman
Ich schließe die Augen, die Sehnsucht nach euch beginnt    die Hände gleiten
in den heißen Sand    Nun ist es so weit
Ich muss mich in euch verlieben, dann erst geht’s an
Ich muss mit euch zusammen schlafen
zusammen lesen
all die Bücher, die einmal geliehen, nie zurückfinden
Sie werden den Frauen geliehen, die ihren Gürtel lösen, ihr Kleid ablegen
Frauen verstehen »den Ausdruck einer inneren Erfahrung«
als Kleid, das sie nicht verhüllt, solches schafft wohl immer noch
anderen Befriedigung, ja, so ist das

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

布莱希特的最后提问

chinois | Yang Lian

冬天意味着发黑的松树
雪  意味着没有人的房间里
从早到晚的灯光
照耀  有人的墓地
卸了妆的骷髅使你更像诗人
把上一个群众角色的一生脱在窗外
意味着参观自己冰冷的笑
玻璃的封面  内容是一场暴风雪
死亡的剧目  一座城市的菜谱
让钟声在两个终点间像掌声
两个你  互相被想像
手的丑陋鸟儿书写灰暗天空的赝品
意味着死者早已看到了
这墓碑站在书房窗外  像个吊唁的字
每一根松针的绿最后被租用
让敌对的  现存的
整个完美无缺的黄昏虚拟你的疯狂
问  夜有什么  夜死过两次还奢望什么

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Die letzte Frage des Bertolt Brecht

allemand

Winter meint dunkelnde Kiefern.
Schnee meint Licht
im herrenlosen Raum zwischen Morgen und Abend.

Gedacht für einen Herrn in seinem Grab.
Abgeschminkt bis aufs Gebein scheinst du noch mehr Dichter.
Lebenslang Prolet, ist vor dem Fenster die letzte Rolle ausgespielt.

Das meint, das eigene eisige Lächeln zu besichtigen,
das Deckblatt aus Glas. Sein Inhalt ist ein Schneesturm,
das Repertoire des Todes, die Speisekarte einer Stadt.

So mach denn das Geläut zwischen zwei Endpunkten zum Applaus,
das zwiefache Du einander zum Entwurf.
Die Hand ist ein garstiger Vogel: Ihre Fälschung eines fahlen Himmels

meint, der Tote hat beizeiten erfaßt
das Epitaph vor der Klause: ein Zeichen für Kondolation,
das Grün einer jeden Nadel: angemietet zu guter Letzt.

So mach denn das Feindliche, das Seiende,
die perfekte Dämmerung zum Schöpfer deines Wahns.
Und frage: Was ist eigen der Nacht, was, zweifach gestorben, ihr Begehr?

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

冬日花园 (2)

chinois | Yang Lian

世界上最不信任文字的 是诗人
空白的雪中 玫瑰从诞生就枯萎了
火焰远离一双寒冷的手
冬天忙碌着 像个勤奋的编辑
我 成为被阳光剪掉的
俯身嗅着自己日渐浓郁的尸臭
一个人的北风中 花园久已逝去
为幻象而存在 最后仍旧归于幻象
树和树的蓝色音乐 只由寂静来演奏
于是同一场大雪两次从我肩头落下
覆盖花园时 我是被忘记的
践踏一个路口 我是被弄错的
灯下空无一人的街像条沙哑的喉咙
朗诵着 而凋谢的辞旁观多年

© Yang Lian
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2010

Ein Garten im Winter

allemand

II
Niemand vertraut dem Wort weniger als ein Dichter.
Mitten im Schnee, im weißen Fleck ist eine Rose schon welk im Keim.
Die Flamme floh zwei eiskalte Hände.
Der Winter hatte zu tun wie ein emsiger Redakteur.
Ich wurde zu einem Schnipsel nach Zuschnitt der Sonne,
geduckt den Geruch meiner Verwesung atmend.
Beizeiten verweht war der Garten im Nordwind eines Menschen.

Ein Leben für eine Chimäre, zuletzt ihr immer noch hörig.
Nur die Stille spielt die blaue Musik der Bäume.
So fiel derselbe große Schnee zweimal von meinen Schultern.
Als er den Garten bedeckte, war ich vergessen.
Als er die Kreuzung befiel, war ich in die Irre entlassen.
Die Straße, verwaist im Licht, glich einer Kehle,
so heiser bei ihrer Rezitation, jahrelang beäugt von hinfälligem Wort.

Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin
Aus: Aufzeichnungen eines glückseligen Dämons. Gedichte und Reflexionen.

© Suhrkamp Verlag, Frankfurt/Berlin 2009

開車到里斯本

chinois | HSIA Yü

難免有些旅館裡住著暴露狂因
為如果難免也有些隱匿狂的話
整個旅館的外觀提供的幻覺
必須視毒品的種類或酒精的
強度決定而由此界定的
現實又讓人產生極端誠懇
或極端不誠懇之感亦或是
過於嫻熟或不夠嫻熟之類的
不好意思於是我說服了她
接受孤獨知道這事是甚至
乃值得喜愛但不久我就發現她愛的

孤獨乃是我的孤獨而不是
她自己的孤獨她那麼愛我的孤獨
急欲加入所以我們就一起開車
到里斯本看一個我們都
喜歡的朋友那人也有他的孤獨
但是他管它叫
我的母鹿。

© HSIA Yü
Audio production: 2006, M.Mechner / Literaturwerkstatt Berlin

Autofahrt nach Lissabon

allemand

Kaum zu vermeiden die Hotels mit ihrem Entblößungswahn, denn
wenn auch ein Verhüllungswahn unvermeidlich ist
bestimmt sich notgedrungen die Halluzination, die der Anblick
ganzer Hotels bietet, nach Drogensorte
oder Alkoholgehalt. Die Wirklichkeit, von hierher
festgelegt, lässt uns weiter hegen Gefühle extremer Aufrichtigkeit
oder extremer Unaufrichtigkeit, oder es ist auch
die Peinlichkeit von zu großer Gewandtheit
oder ungenügender Gewandtheit. Da habe ich sie überredet
zu akzeptieren die Einsamkeit. Ich weiß, dies ist zumindest,
ja sogar wert der Zuneigung, aber schon bald entdecke ich, die Einsamkeit

die sie mag, ist meine Einsamkeit und nicht ihre
Einsamkeit. Sie liebt so sehr meine Einsamkeit
möchte eiligst daran teilhaben, daher fahren wir zusammen Auto
nach Lissabon, um einen Freund zu besuchen
den wir so sehr mögen. Der hat auch seine Einsamkeit
aber das ist seine Sache, er nennt sie
meine Ricke.

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

给父亲

chinois | BEI Dao

在二月寒冷的早晨
橡树终有悲哀的尺寸
父亲,在你照片前
八面风保持圆桌的平静

我从童年的方向
看到的永远是你的背影
沿着通向君主的道路
你放牧乌云和羊群

雄辩的风带来洪水
胡同的逻辑深入人心
你召唤我成为儿子
我追随你成为父亲

掌中奔流的命运
带动日月星辰运转
在男性的孤灯下
万物阴影成双

时针兄弟的斗争构成
锐角,合二为一
病雷滚进夜的医院
砸响了你的门

黎明如丑角登场
火焰为你更换床单
钟表停止之处
时间的飞镖呼啸而过

快追上那辆死亡马车吧
一条春天窃贼的小路
查访群山的财富
河流环绕歌的忧伤

标语隐藏在墙上
这世界并没多少改变:
女人转身融入夜晚
从早晨走出男人

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Für Vater

allemand

In der kalten Februarfrühe
eignet den Eichen letztlich das Maß der Trauer
Vater, vor deinem Bild
hütet allfälliger Wind die Ruhe des runden Tisches

Von der Kindheit her betrachtet
war, was ich sah, stets dein Rücken
Du hütetest schwarze Wolken und Schafe
längs des Weges, der zu den Monarchen führte

Schlagfertige Winde tragen Fluten herbei
Die Logik der Gassen geht tief ins Herz
Du rufst mich deinen Sohn
als Vater folge ich dir

Das Geschick, das in den Handflächen rinnt
treibt die Gestirne in ihrer Umdrehung voran
Unter männlich einsamer Lampe
verdoppeln alle Dinge ihren Schatten

Uhrzeiger sind Brüder im Kampf, spitze Winkel
bilden sie, zwei wird zu eins
Donner trollt sich krank ins Hospital der Nacht
hämmert laut an euer Tor

Der lichte Morgen betritt wie ein Clown die Bühne
Flammen wechseln das Bettlaken für dich
Wo die Uhren stehen bleiben
saust das Wurfeisen der Zeit vorbei

Geschwind auf den Todeswagen
Ein Pfad für den Frühlingsdieb
er fahndet nach den Schätzen in den Bergen
Flüsse umkreisen die Trauer der Lieder

An den Wänden verstecken sich Poster
Die Welt hat sich nicht geändert:
Frauen machen kehrt und gehen in die Nacht
Aus dem Morgen treten Männer hervor

[ÜB: © Wolfgang Kubin]

Alternative Übersetzung:

für vater

an einem frühkalten februarmorgen
haben die eichen schließlich trauergröße
vater, vor deinem foto
hält ein achtfacher wind den tisch still

aus einer kinderrichtung
ist es immer dein rücken, den ich sehe
während du an herrscherstraßen entlang
gewitterwolken und schafe weidest

bringt ein wind die flut mit guten gründen
geht die logik der gassen tief hinein
du rufst mich und wirst kind
ich folge dir und werde vater

schicksal fließt auf eine handfläche
und dreht die sterne im kreis
unter dem einsamen licht eines mannes
verdoppeln sich die schatten aller dinge

im kampf formen die uhrzeigerbrüder
einen spitzen winkel, vereinen sich
kranker donner betritt die nachtklinik
und schlägt laut an deine tür

dämmerung tritt auf wie ein clown
wechselt eine flamme deine bettlaken
die uhr bleibt stehen an einem ort
an dem die zeit ihren pfeil vorbeiwirft

komm schneller auf den totenwagen
ein kleiner pfad des frühlingsdiebes
sucht in den hügelketten nach reichtum
um die trauer im lied fließt ein fluss

an der wand verstecken sich parolen
und diese welt ändert sich nicht sehr:
eine frau dreht sich um schmilzt in die nacht
aus dem morgen tritt ein mann

[ÜB: © Lea Schneider]

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin bzw. Lea Schneider

拉姆安拉*

chinois | BEI Dao

在拉姆安拉
古人在星空對奕
殘局忽明忽暗
那被鐘關住的鳥
跳出來報時

在拉姆安拉
太陽象老頭翻牆
穿過农贸市場
在生鏽的銅盤上
照亮了自己

在拉姆安拉
諸神從瓦罐飲水
弓向獨弦問路
一個少年到天邊
去繼承大海

在拉姆安拉
死亡沿正午播種
在我窗前開花
抗拒中樹得颶風
那狂暴原形

*拉姆安拉(Ramallah)﹐巴勒斯坦在西岸的首府。

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Ramallah

allemand

In Ramallah
spielen die Alten am Sternenhimmel Schach
Ihre letzten Züge sind mal hell, mal dunkel
Ein Vogel springt aus dem Uhrengehäuse
und kündet die Stunde

In Ramallah
steigt die Sonne den Alten gleich über die Mauern
sie durchstreift Flohmärkte
und erhellt sich selbst
auf rostigen Kupfertellern

In Ramallah
trinken die Götter Wasser aus Tonkrügen
Bögen befragen einzelne Saiten nach dem Weg
Ein Knabe geht zum Horizont
das Meer beerben

In Ramallah
sät mittags der Tod
Vor meinem Fenster beginnt es zu blühen
Ihm widerstehend empfängt ein Baum den Hurrikan
die ursprüngliche Form alles Ungestümen

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

黑色地圖

chinois | BEI Dao

寒鴉終於拼湊成
夜﹕黑色地圖
我回來了—歸程
總是比迷途長
長於一生

帶上冬天的心
當泉水和蜜制藥丸
成了夜的話語
當記憶狂吠
彩虹在黑市出沒

父親生命之火如豆
我是他的回聲
為赴約轉過街角
舊日情人隱身風中
和信一起旋轉
 
北京﹐讓我
跟你所有燈光干杯
讓我的白髮領路
穿過黑色地圖
如風暴領你起飛

我排隊排到那小窗
關上﹕哦明月
我回來了—重逢
總是比告別少
只少一次

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Eine schwarze Karte

allemand

Zu guter Letzt setzen Dohlen
die Nacht zusammen: eine schwarze Karte
Ich bin zurück – Heimreisen
sind immer länger als Irrwege
länger als ein Leben

Ich komme mit dem Herz des Winters
wenn Quellwasser und Honigpillen
zum Diskurs der Nächte werden
Wenn Erinnerungen jaulen
suchen Regenbögen Schwarzmärkte auf

Vaters Lebensflamme kommt der Bohne gleich
Ich bin ihr Echo
Wie verabredet biege ich um die Ecken
ein Liebhaber aus alten Tagen, verborgen im Wind
und wirbelnd mit den Briefen

Peking, laß mich
mit deinen Laternen anstoßen
laß mein weißes Haar den Weg weisen
durch die schwarze Karte
ganz so wie ein Orkan, der dich fliegen heißt

Ich stelle mich an, stelle mich an, bis der Schalter
schließt: ja, lichter Mond
Ich bin zurück – ein Wiedersehen
ist immer weniger als ein Abschied
weniger als ein Mal

[ÜB: © Wolfgang Kubin]

Alternative Übersetzung:

schwarze karte

schließlich setzen dohlen
die nacht zusammen: eine schwarze karte
ich bin zurück – heimreisen
sind immer länger als irrwege
länger als ein leben
mit dem wintersinn kommen
quellwasser und honigpräparate
werden zum diskurs der nacht
erinnerungen weinen auf schwarzmärkten
erscheint ein regenbogen
das leben meines vaters ein samenkorn
ich bin sein nachhall
wie verabredet biege ich um straßenecken,
liebender früherer tage, versteckt in der windmitte
und tanzend mit briefen
beijing, lass mich
anstoßen mit all deinen lichtern
lass mein weißes haar den weg zeigen
auf der schwarzen karte
wie ein sturm dir das fliegen zeigt
ich stelle mich an stelle mich an bis der schalter
schließt: vollmond
ich bin zurück – ein wiedersehen
ist immer weniger als ein abschied
weniger als einmal

[ÜB: © Lea Schneider]

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin bzw. Lea Schneider

[Trostgesang]

chinois | BEI Dao

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Trostgesang

allemand

Für Shanshan

In den Wellen jenes Jahres
ist versunken der Sand des Spiegels
Irrwege sind Abschiede
aber Abschied meint
die Momente aller Worte
sind wie Schatten im Westen

Leben ist nur ein Versprechen
Sei nicht verletzt um seinetwillen
Bevor der Garten verfiel
hatten wir zuviel Zeit
für den Streit, ob der Flug der Vögel
das Tor zur Mitternacht aufstößt

Einsamkeit wird entzündet wie ein Streichholz
wenn der Stollen der Kindheit
zu verdächtigem Flöz führt
Irrwege sind Abschiede
aber Gedichte korrigieren das Leben
korrigieren das Echo der Gedichte

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

[Post bellum]

chinois | BEI Dao

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Post bellum

allemand

Gestalten, destilliert im Traum
werfen am Horizont die Fahnen fort

Der Teich wird licht
Das Gelächter der Vermißten
beweist Schmerz
ist der Schrei des Lotos

Unser Schweigen
wird Strohbrei, wird
Papier, ein Winter
zur Heilung von Schreibwunden

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

二月

chinois | BEI Dao

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Februar

allemand

Ein Abend mit der Neigung zur Perfektion
Ich treibe von Wort zu Wort
Das Instrument des Todes
hat sich mit Eis bestückt

Jemand singt seine Lieder
in den Fugen der Zeit, darüber wird bitter das Wasser
die Flamme verliert ihr Blut
der Bengalkatze gleich auf der Flucht zu den Sternen
Es bedarf einer Form
zu träumen

In der Kühle des Morgens
kommt ein Vogel erwacht
der Wahrheit näher
doch ich versinke
mit meinem Gedicht

Der Februar in den Büchern:
ein paar Zuckungen, ein paar Schatten

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

新世纪

chinois | BEI Dao

倾心于荣耀,大地转暗
我们读混凝土之书的
灯光,读真理

金子的炸弹爆炸
我们情愿成为受害者
把伤口展示给别人

考古学家会发现
底片上的时代幽灵
一个孩子抓住它,说不

是历史妨碍我们飞行
是鸟妨碍我们走路
是腿妨碍我们做梦

是我们诞生了我们
是诞生

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Das neue Jahrhundert

allemand

Ruhmsüchtig verdunkelt sich die Erde
Wir lesen vom Licht in einem Buch
aus Beton, wir lesen die Wahrheit

Eine goldene Bombe explodiert
Wir sind zum Leid bereit
zur Darbietung von Wunden

Archäologen werden entdecken
das Gespenst der Zeit auf einem Negativ
Ein Kind hält es in Händen und sagt nein

Die Geschichte hindert unseren Flug
der Vogel unseren Weg
das Bein unseren Traum

Wir haben uns geboren, wir
die Geburt

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

[Goethe auf dem Trockenen]

chinois | BEI Dao

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Goethe auf dem Trockenen

allemand

Am Anfang war der heimische Brauch
Vater war wie ein Vogel in den Lüften
der an schläfrigem Fluß
plötzlich die Richtung ändert
Du aber warst längst tief im Dunst

Falls Erinnerung nicht trügt
wie in Sternwarten der Nachthimmel
schnittest du deine Nägel
schlossest die Tür, öffnetest die Tür
Die Freunde erkannten dich kaum

Bis hin zu den Briefen der frühen Tage
verlor alles seinen Schatten
Bei Sonnenuntergang lauschtest du
Eine neue Stadt
entstand in Quartetten

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin

時間的玫瑰

chinois | BEI Dao

當守門人沉睡
你和風暴一起轉身
擁抱中老去的是
時間的玫瑰

當鳥路界定天空
你回望那落日
消失中呈現的是
時間的玫瑰

當刀在水中折彎
你踏笛聲過橋
密謀中哭喊的是
時間的玫瑰

當筆畫出地平線
你被东方之锣惊醒
回声中开放的是
時間的玫瑰

鏡中永遠是此刻
此刻通向重生之門
那門開向大海
時間的玫瑰

© Bei Dao
Audio production: 2004 M.Mechner / literaturWERKstatt berlin

Die Rose der Zeit

allemand

Wenn die Wächter tief schlafen
machst Du kehrt und mit dir der Orkan
Was die Umarmung flieht, ist
die Rose der Zeit

Wenn der Weg der Vögel den Himmel bestimmt
schaust du zur Abendsonne zurück
Was schwindend erscheint, ist
die Rose der Zeit

Wenn Messer sich im Wasser krümmen
überquerst du auf Flötentönen Brücke um Brücke
Was verborgen klagt, ist
die Rose der Zeit

Wenn Stifte Horizonte malen
wirst du vom Gong im Osten geweckt
Was widerhallend sich öffnet, ist
die Rose der Zeit

Einem Spiegel bleibt ewig dieser Moment
der Moment auf dem Weg zum Tor der Wiedergeburt
Dieses Tor öffnet sich dem Meer
der Rose der Zeit

© Aus dem Chinesischen von Wolfgang Kubin