Dünyadayız, Dil De Dünyada, Ne Güzel Herkes Burda

1- Sabah bir musluk gibi tıslıyor.


2- Anlattıklarında boşluklar var diyorsun, diyorum rüzgâr,
     uyandı omzundaki şal, düğüm mü, delik mi danteli oluşturan?


3- Bir atmaca gölgesi gölgene çarpıyor, sen de atmaca da farkında değilsiniz
     bunun,


4- Bana gelince daha çok bir tabure olarak düşünmeyi seviyorum kendimi.


5- Öyküsü olan şeyler yazdım, öykülerini anlatmadan.


6- Dünyadayız, dil de dünyada, ne güzel herkes burda.


7- Saçlarımı çözüp tarasan ölü arılar dökülecek üstümüze başımıza


© Gökçenur Ç.
Producción de Audio: Literature Across Frontiers

Wir leben – und mit uns die Sprache. Wie schön: Alle sind da!

1- Der Morgen kräht wie ein Wasserhahn.


2- Du sagst, da sind Lücken in allem, was du erzählst, und ich: Ist der Wind,
     ist der Schal um deine Schultern jetzt wach? Ist es der Knoten, ist es das
     Loch, das den Spitzenbesatz bildet?


3- Deinen Schatten streift eines Habichts Schatten. Du und der Habicht,
     ihr seid anders als er.


4- Wenn es um mich geht, als Pflaumenbaum wäre ich mir lieber.


5- Ohne Geschichten zu erzählen, schrieb ich Texte, die Geschichten sind.


6- Wir leben – und mit uns die Sprache. Wie schön: Alle sind da!


7- Bändest du mir das Haar auf, kämmtest du es, würde es tote Bienen
     regnen. Auf uns.

Aus dem Türkischen von Monika Carbe