[Nokre einar der oppe i halvbratta]

Nokre einar der oppe i halvbratta, av den mørkegrøne sorten, ikkje
av den lysegrøne
dei av granfargen, grønaste av den
den vesle gruppa høyrer på den vesle sikla, står
for ei lita skrå myr har nesten stogga framrykkinga
dei sterke eineluktene sler lag med
lukta av heit augustmyr som kan stilne storm og blod.
Dei har send fram ein speidar
ho er fem år berre
står midt i myra. Står og står. Eit lite 0
men om den avgjer ei kattugle alt
dag som natt

© Kjartan Hatløy&Forlaget Oktober
De: Mi meinings hus
Oslo: Forlaget Oktober, 2014
ISBN: 978-82-495-1411-3
Producción de Audio: Haus für Poesie, 2018

[Ein paar Wacholder dort oben in halber Höhe]

Ein paar Wacholder dort oben in halber Höhe, von der dunkelgrünen Sorte, nicht der hellgrünen
der fichtenfarbenen, der grünsten davon
die kleine Gruppe gehört zu dem schmalen Rinnsal, steht
denn ein kleines Hangmoor hielt ihren Vormarsch an
der starke Wacholdergeruch mischt sich mit
dem Geruch nach heißem Augustmoor, der Sturm und Blut stillen kann.
Sie haben einen Späher vorgeschickt
er ist erst fünf Jahre
steht mitten im Moor. Steht und steht. Ein kleines o
doch über das entscheidet ein Waldkauz allein
Tag und Nacht       

Aus dem Neunorwegischen von Klaus Anders
in: Kjartan Hatløy: Die Lippen verlangen nach Ocker. Ausgewählte Gedichte. Dortmund: edition offenes feld, 2016