Armando Artur

portugués

Sarita Brandt

alemán

(EXCURSÃO PELO RIO CONGO EXCURSÃO PELA MEMÓRIA)

Nesta hora do pôr-do-sol
sobre o barco e águas
corredoras
algas caladas
aves acocoradas,

eu sei simplesmente
que sou um dos convivas
a bordo da alegria de Maio de 1987
pelos mistérios do rio Congo.

na memória desenha-se minha gente:
crianças guardando a fome, a sede, o luto,
por detrás do amargo sorriso.

a bordo desta efémera alegria
sei apenas que sou um dos convivas
de entre os que trazem na lembrança
seus sonhos, suas bandeiras
suas chagas abertas ao tempo.

agora que importa falar do vento,
das águas, do sol, dos pássaros?
ignoro a natureza das coisas.


falo apenas desta dor que me acompanha,
do sangue que me nasce do Índico
e desagua no meu coração.

o barco e as águas correm...
segredo é a mensagem
que elas me anunciam.
meu rosto denuncia certa impaciência
e meus olhos trémulos nada ocultam
e nada dizem, apenas calam

(agora que é noite
há menos dureza na lembrança
somente alguns versos
e alguns rostos que contemplei.)

© Armando Artur
De: O Hábito das Manhãs
Maputo: Associação dos Escritores Moçambicanos, 1990
Producción de Audio: 2008 Literaturwerkstatt Berlin

(AUSFLUG AUF DEM KONGO AUSFLUG IN DIE ERINNERUNG)

Beim Untergang der Sonne
über dem Boot und den strömenden
Wassern,
stummen Algen,
kauernden Vögeln,

weiß ich schlichtweg,
dass ich einer der geladenen Gäste bin
an Bord der Freude im Mai 1987
auf dem geheimnisumwitterten Kongo.

Im Kopf  taucht auf das Bild meiner Leute:
Kinder, den Hunger, den Durst, die Trauer
tief verbergend hinter dem bitteren Lächeln.

An Bord dieser vergänglichen Freude
weiß ich nur, dass ich einer der Gäste bin
unter denen, die wach halten die Erinnerung
an ihre Träume, an ihre Fahnen,
an ihre bloßliegenden Wunden.

Wozu also Worte verlieren über den Wind,
die Wasser, die Sonne und die Vögel?
Die Natur der Dinge ist mir unbekannt.

Ich rede nur von diesem Schmerz, der mich begleitet,
Blut, das entspringt aus der Mitte des Indischen Ozeans
und sich direkt in mein Herz ergießt.

Das Boot und die Wasser gleiten dahin...
geheim ist die Botschaft,
die sie mir verkünden.
Mein Gesicht verrät eine gewisse Ungeduld
und mein unruhiger Blick verbirgt nichts
und sagt nichts aus, er verschweigt nur.

(Nun, da es Nacht ist,
verschwimmt die Erinnerung,
es bleiben nur ein paar Verse
und ein paar Gesichter, die ich betrachtet habe.)

Aus dem Portugiesischen von Sarita Brandt