Der unbefestigte Dompteur

Nur zum Wittern soll es an ihn treten
die ingenieurshaft stehenden Rosen, gerade

dass es sichtbar bleibt das Haus am Übergang
noch gänzlich im Diesseits gehalten

hat er den Sonntagsfelsen
vor die Ritzen im Tierreich geschoben, heraklisch

sich auf Zehen abgestellt, dass es ein Leben lang
auf Kippe steht am Sesam eingeklemmt

und Platz für eine ausgestreckte Hand
durch Wäschesteife und weiße Hauswand hindurch

ein Gewicht, das ausreicht
ihn vom Zustieg abzuhalten, bevor es die Tiere holen

ihn als einen der ihren erkennen

© Matthes & Seitz Berlin
From: Die Tiere wissen noch nicht Bescheid
Berlin: Matthes & Seitz Berlin, 2018
ISBN: 978-3-95757-537-1
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin, 2013

The untied tamer

Only to sniff shall it step up to him
the roses standing engineer-like, just

so the house on the edge remains in sight
held on this side completely

the Sunday boulder he
pushed before the gaps  in the animal kingdom, herculeic

set himself aside on toes, that for a life
it stands on tilt, stuck in sesame ajar

and room for an outstretched hand
through starch of linen and white wall

a weight sufficient
to keep him from getting in before the animals get it

see him as one of their kind

The untied tamer

 

Only to sniff shall it step up to him

the roses standing engineer-like, just

 

so the house on the edge remains in sight

held on this side completely

 

the Sunday boulder he

pushed before the gaps in the animal kingdom, herculeic

 

set himself aside on toes, that for a life

it stands on tilt, stuck in sesame ajar

 

and room for an outstretched hand

through starch of linen and white wall

 

a weight sufficient

to keep him from getting in before the animals get it

 

see him as one of their kind

Translation by Ann Cotten