jorgovan i perspektiva

čudno je što sam se setila jorgovana
i dva čoveka i jednog mladića koji
nemaju veze jedan sa drugim ali imaju veze
sa jorgovanom
i perspektivom
mladić nije postao čovek jer se ubio
vešao se o cevi od radijatora sa njim sam se
samo ljubila
prvi put kad je hteo da me poljubi ja sam ga
strašno gurnula mama mi je rekla da
ako dozvolim te stvari onda neće da me poštuju
poslednji put kad smo se ljubili bilo je jednom
kad je došao na odsustvo jer on se
borio u ratu
na dobrovoljnoj bazi
drugi je živeo u podrumu a treći
je završio molekularnu biologiju
sa ovim drugim sam nešto malo više od ljubljenja
ali nije došlo do najgoreg jer sam se uplašila
bilo je rano jutro i mislila sam da
ne izgledam dobro
i morala sam da idem po svoga sina kod svoje
ljute mame i mislim da se tada naljutio
jer su ga bolela jaja
e, za drugim kad sam patila sretnem trećeg
slučajno odem na mesto gde su bili pametni mladići oni
što su išli sa mnom u školu nekad
u dobru školu, školu kakvu ovaj prvi i ovaj drugi
nisu videli
i ti pametni mladići
rekli su da imam divan osmeh
ja sam patila za ovim
koji je živeo u podrumu i imao
mnogo loše ciljeve mislim da ih je
postigao
onda
otišla sam sa pametnim mladićem
i ispržila meso i jaja on je
pitao jesam li sigurna da je meso
u redu
posle je došlo do jebanja
što je čudno jer ja sam želela prvog
a prvi je bio tad mrtav
i drugog
a drugi nije hteo da čuje za mene jer su ga
bolela jaja
i realno ja nisam bila neko sa kim je imao
perspektivu
gledajući iz podruma
a to sa mesom to me je mnogo
naljutilo
kad čovek hoće da jebe
ne brine za takve stvari
pametni se setio
da me je pratio kući iz naše dobre škole
preko mosta iz svog dobrog kraja u moj kraj
ne tako dobar
i popeo se bio na drvo da ubere
jorgovan
još nije sišao sa drveta
ja sam bila otišla jer sam čula zvižduk
setim se ja da je zviždao
ovaj što je mrtav
tačno znam da je bio on
jer samo dva zvižduka poznajem
jedan od moje ljute mame
drugi od ovog što je mrtav
ali to sa mesom to me je mnogo
zapitalo
i to sa tim sećanjem
ja nisam htela da ponovim stvar sa pametnim
zato što nisam želela
perspektivu
onda sam počela da dobijam
pisma
pisma me diraju ja sama nikad nisam pisala to
nema ništa loše u njima
ali to pismo tog pametnog mladića
učinilo je da zviždim
tad nisam imala budućnost
pitanje je da li imam i sada
uglavnom pametni mladić je čekao ispred zgrade
danima
ja sam imala neki problem
deca
temperatura
zaraza
lupanje glavom o zid
neka mala smrt neka uvreda
sigurno
bilo ih je
pametni dobri mladić je tražio svoje
nije dobio
on je to prevazišao
uz svoju mamu
verovatno
jedanog dana prošao je kolima i mahnuo
ja nisam nosila gaće a gore u stanu
je bio neki lom
sve sam se setila u ruci sam
imala jednu novčanicu i metalne pare što sam
skupila po džepovima
nekada davno kada sam čula zvižduk
na poljani bila je kada
sa oštrim ivicama razvaljenim
u kadi smo sedeli nas dvoje
male su nam bile godine
umeo je da pljuje
savršeno
oči su mu šarale
e, a ovaj iz podruma se isto penjao na drvo da
bere jorgovan
mrtvi mi nikad nije brao jorgovan
on je razbio cvećaru i dao mi karanfile
a onda potrčao
potrčao jer je došla policija
a ja nisam trčala
postojim ja
postoji cvećara i postoje ova dvojica
i moja ljuta mama
kod cvećare se motaju uhranjene mačke
a ja žalim žalim
što nisam dala
ovoj dvojici
umesto ovom pametnom mladiću
da sam dala možda bih
žalila još više.

© Milena Marković
From: Pre nego što sve počne da se vrti
Beograd: LOM, 2011
Audio production: Haus für Poesie, 2018

flieder und perspektive

seltsam dass ich mich an den flieder erinnere
und an zwei männer und einen jüngling die
nichts zu tun haben miteinander wohl aber zu tun haben
mit flieder
und mit perspektive
der jüngling ist kein mann geworden denn er hat sich
umgebracht
hat sich erhängt an einem heizungsrohr mit ihm
habe ich mich nur geküsst
das erste mal als er mich küssen wollte habe ich ihn böse weggestoßen mama hatte mir gesagt
wenn ich solche dinge erlaube
würde man mich nicht mehr achten
das letzte mal küssten wir uns als er einmal
auf urlaub gekommen war denn er
kämpfte im krieg
auf freiwilliger basis
der zweite wohnte in einem keller der dritte
war absolvent der molekularbiologie
mit dem zweiten war es etwas mehr als nur küssen aber es kam nicht zum schlimmsten da ich erschrak
es war früher morgen und ich dachte
ich sähe nicht gut aus
und musste los meinen sohn abholen bei meiner
bösen mama und denke er war damals wütend denn
ihm taten die eier weh
tja, und während ich an dem zweiten litt begegnete ich dem dritten
zufällig gehe ich dorthin
wo die klugen jungen waren
die mit mir zur schule gingen früher
in eine gute schule, eine wie sie weder der erste noch der zweite
je gesehen hatte
und diese klugen jungen
sagten mir ich hätte ein wunderschönes lächeln
ich litt um den
der in dem keller wohnte und
sehr schlechte ziele hatte ich denke er hat sie erreicht
dann
ging ich weg mit einem dieser klugen jungen
und briet ihm fleisch und eier er
fragte ob ich sicher sei dass das fleisch
in ordnung ist
dann kam es zum vögeln
was seltsam ist denn ich wollte den ersten
doch der war damals schon tot
und den zweiten
doch der wollte nichts von mir hören denn
ihm täten die eier weh
und realerweise war ich für ihn keine
perspektive
aus seinem kellerloch gesehen
und das mit dem fleisch hat mich doch sehr
geärgert
denn wenn einer vögeln will
denkt er nicht an sowas
der kluge junge erinnerte sich daran
wie er mich nach hause begleitete von unsrer guten schule
über die brücke aus seiner guten gegend in meine
nicht so gute
und kletterte auf einen baum
um flieder zu pflücken
er war noch nicht wieder herunter von dem baum
da war ich weg denn ich hatte einen pfiff gehört
ich erinnere mich gepfiffen hatte
der der tot ist
ich weiß genau dass er es war
denn ich kenne nur zwei arten pfiffe
den einen meiner bösen mama
den ändern von dem der tot ist
aber das mit dem fleisch hat mich noch lange
beschäftigt
und das mit dieser erinnerung
ich wollte das nicht wiederholen mit dem klugen
denn ich wollte keine
perspektive
ab dann bekam ich
briefe
briefe rühren mich ich selber habe nie geschrieben
es steht nichts schlechtes in ihnen
aber der brief von diesem klugen jungen
bewirkte das s ich einen pfiff ausstieß
ich hatte damals keine zukunft
die frage ist ob ich heute eine habe
der kluge junge wartete vor dem haus
tagelang
ich hatte ein problem
die kinder
temperatur
ansteckende krankheiten
rennen mit dem kopf gegen die wand
ein kleiner tod eine kränkung
sicher
die hat es gegeben
der kluge junge verlangte das seine
er hat es nicht bekommen
er hat es verschmerzt
mithilfe seiner mama
wahrscheinlich
eines tages kam er im auto vorbeigefahren und winkte
ich hatte keinen schlüpfer an und oben in der wohnung
war irgendein bruch
an alles erinnere ich mich in der hand hatte ich
einen geldschein und münzen die sich
in den taschen gesammelt hatten
vor langer zeit als ich den pfiff hörte
auf der wiese stand eine wanne
mit scharfen brüchigen rändern
in der wanne saßen wir zwei
wir waren jung an jahren
er konnte spucken
wie ein großer
seine augen streiften überall umher
tja, und der aus dem keller kletterte auch auf den bäum
um flieder zu pflücken
der tote hat mir nie flieder gepflückt
er hat im blumenladen randaliert und mir nelken geschenkt
dann ist er losgerannt
losgerannt weil die bullen kamen
ich bin nicht gerannt
ich bleibe
der blumenladen bleibt diese zwei bleiben
und meine böse mama
um den blumenladen lungern fette katzen
und ich bedaure bedaure
dass ich diese beiden
nicht rangelassen habe
statt dieses klugen jünglings
hätte ich sie rangelassen würde ich es vielleicht
noch mehr bedauern.

Aus dem Serbischen übersetzt von Peter Urban