Gerhard Falkner 
Author

Poems

Original

Übersetzung

Ach, der Tisch
(Zur PoeSie des PoeDu)
german

Translations: es ru

to poem

TRAKL german

Translations: ru

to poem

Gerhard Falkner 
Author

photo © gezett.de
* 15.03.1951, Schwabach, Germany
lives in: Berlin und Weigendorf, Germany

Gerhard Falkner, geboren 1951, Lyriker, Dramatiker, Essayist und Übersetzer.

Sein erster Gedichtband 'so beginnen am körper die tage' erregte ein Aufsehen, wie es sich erst zehn Jahre später bei Grünbein wiederholte. Auf die sich daraus ergebenden Möglichkeiten ging der Autor allerdings nicht ein. Es folgten die Bände 'der atem unter der erde' 1984 und wemut 1989.

Nach einem Stipendium am Literarischen Colloquium in Berlin legte Falkner mit dem Band Berlin - Eisenherzbriefe 1986 einen der zentralen postmodernen Mischtexte vor. 1998 erscheint von Neil Donahue mit Voice an Void. The poetry of Gerhard Falkner die erste große Monographie.

 photo © gezett.de
Nach Aufenthalten in New York - Falkner war für ein halbes Jahr writer in residence an der New York University- lebte er in Berlin, München, Amsterdam, London, Rom, San Francisco und viele anderen Orten. Anfang der 90er Jahre bereiste er ein Jahr lang die Vereinigten Staaten und Mexiko. Daraus entstand die Anthologie Am lit.

Heute lebt er in der Nähe von Nürnberg und in Berlin.

Falkner erhielt zahlreiche Preise und Stipendien, unter anderem in der Villa Massimo (Casa Baldi ), Schloß Wiepersdorf in der Mark Brandenburg, Schloß Solitude in Stuttgart u.v.a.

Falkner erhielt zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt den Kranichsteiner Literaturpreis (2008) und den Peter-Huchel-Preis (2008)

Mit existenziellen Bildern schrieb Gerhard Falkner in seinem ersten Gedichtband 'so beginnen am körper die tage' gegen den lyrischen Common Sense der frühen achtziger Jahre an, der kaum etwas anderes als formale Experimente und 'Alltagspoesie' gelten ließ. Er verband formale Strenge mit üppiger und krasser Aktualität und ebnete damit, als einer der Ersten seiner Generation, den Weg zu einer Lyrik der Lebensfülle und Sinnlichkeit, wie auch der Schwermut und des Schmerzes, wie sie sich dann ab Mitte der achtziger Jahre durchzusetzen beginnt.

Aber auch ein anderes Phänomen - das Fremdsein des Dichters, das Verschwinden des Autors im Rauschen des Textes ( bzw der Textualität ) - wurde in dieser Zeit in Falkners Lyrik evident. Er zog daraus die Konsequenz des selbstbeschlossenen Verstummens und kündigte 1989 in seinem Band 'wemut' an, mit diesem Buch sein lyrisches Werk abzuschließen. Nachdem er bereits 1995 eine Auswahl seiner Gedichte, vermehrt um einige neuen Arbeiten in dem Band 'X-te Person Einzahl' herausgebracht hatte, bricht er 2000 seinen Vorsatz mit den 'Endognen Gedichten', in deren Nachwort er einräumt: '1989 habe ich einen Fehler gemacht. Ich habe angekündigt, ich würde keinen Gedichtband mehr veröffentlichen. Der Fehler lag nicht in der Absicht, er lag in. in den Folgen. Die Ankündigung wurde eine Art trademark, sie folgte mir wie dem Orestes die Erynnien - allerdings nicht mit mythischer Wucht, sondern als notorischer Reflex'.

Das Verschwinden bleibt in Falkners neuen Arbeiten dennoch Thema, so zum Beispiel in dem Gedicht 'Kopfmusik', in dem es heißt: 'unsere Gedichte werden vergessen / werden, - bleiben wird allein / das Kopfweh / derer, die sie nicht behalten haben'.

Diese wohl eine der potententesten lyrischen Stimmen seiner Generation wird allerdings kaum vergessen werden, eine Stimme, die immer wieder durch wortgewaltige Bilder wie auch durch strengen formalen Aufbau besticht.

Publications
  • so beginnen am körper die tage

    Gedichte und Aufzeichnungen aus einem kalten Jahr

    Darmstadt/Neuwied: Luchterhand, 1981

  • der atem unter der erde

    Darmstadt/Neuwied: Luchterhand, 1984

  • Berlin

    Eisenherzbriefe

    Darmstadt/Neuwied: Luchterhand, 1986

  • Wemut

    gedichte

    Darmstadt/Neuwied: Luchterhand, 1991

  • Über den Unwert des Gedichts

    Fragmente und Reflexionen

    Berlin: Aufbau, 1993

  • seventeen selected poems

    Berlin: Galrev, 1994

  • X-te Person Einzahl

    Gesammelte Gedichte

    Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1996

  • Der Quälmeister

    Nachbürgerliches Trauerspiel

    Köln: DuMont, 1998

  • Alte Helden

    Schauspiel und deklamatorische Farce

    Köln: DuMont, 1998

  • Endogene Gedichte.

    grundbuch.

    Köln: DuMont, 2000

  • Gegensprechstadt – ground zero

    Gedicht & CD : Music by David Moss

    Idstein: Kookbooks, 2005

  • Bruno

    Eine Novelle

    Berlin: Berlin Verlag, 2008

  • Hölderlin Reparatur

    Gedichte

    Berlin: Berlin Verlag, 2008

  • Kanne Blumma

    Gedichte

    [Fränkische Lyrik]

    Cadolzburg : ars vivendi, 2010

  • Der letzte Tag der Republik / The Last Day of the Republic

    Zusammen mit Reynold Reynolds. Deutsch / Englisch. Beiliegend DVD mit dem Film »The Last Day of the Republic« (Reynold Reynolds)

    Fürth: starfruit publications, 2011

  • Pergamon Poems

    Gedichte

    Deutsch/Englisch, ins Englische von Mark Anderson, inkl. DVD mit 5 Gedicht-Clips von Constantin Lieb & Felix von Boehm

    Berlin und Idstein: Kookbooks, 2012

  • Ignatien

    Elegien am Rande des Nervenzusammenbruchs

    Deutsch/Englisch. Übersetzung: Ann Cotten, Jeremy Gaines. Mit Filmstills von Yves Netzhammer

    Fürth: starfruit publications, 2014

  • Deconstructing Gisèle

    Künstlerbuch, in Zusammenarbeit mit der Künstlerin Nora Matocza

    2016

  • Apollokalypse

    Roman

    Berlin: Berlin Verlag, 2016

  • Bekennerschreiben

    Essays, Reden, Kommentare, Interviews und Polemiken

    Mit Fotografien und VideoStills von Julius von Bismarck

    Berlin und Fürth: starfruit productions, 2017

  • Romeo oder Julia

    Roman

    Berlin: Berlin Verlag, 2017

  • Schorfheide

    Gedichte en plein air

    Berlin: Berlin Verlag, 2019

Awards
  • 1981 Städteförderpreis New York, Deutsches Haus

  • 1987 Bayerischer Staatsförderpreis

  • 2003 Stipendium Schloss Solitude

  • 2004 Schiller-Preis

  • 2006 Spycher Literaturpreis Leuk

  • 2008 Kranichsteiner Literaturpreis

  • 2009 Peter-Huchel-Preis

  • 2009 August-Graf-von-Platen-Preis der Stadt Ansbach

  • 2010 Preis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Nürnberg

  • 2012 Kulturakademie Tarabya Istanbul: Aufenthaltsstipendium

Links
  • Gerhard Falkner @ Poetry International Rotterdam

    more poems of Gerhard Falkner in original and english translations

    Website (en)
  • Gerhard Falkner im Gespräch | DRUCKFRISCH

    Website (de)
  • Das Wort by Gerhard Falkner

    The first performance of Das Wort by Gerhard Falkner and Sound Designer Johannes Malfatti

    Website
Video