***[Rääkisin väljadest ükskord]

Rääkisin väljadest ükskord.
Vihmast, mis sajab.
Rohust ja meest.

Räägiksin nüüdki,
ent nüüd olen siin.

Vastu tuult,
vastu teravat klaasi
ihuüksinda, ütlemata,

kuidas eluga saladus kulub,
otsekui ihu kulub,

ja halastus.

© Viivi Luik
Aus: Ole kus oled
Tallinn: Eesti Raamat, 1971
Audioproduktion: Eesti Kirjanduse Teabekeskus [Estonian Literature Centre]

***[Einmal sprach ich von Feldern]

Einmal sprach ich von Feldern,
erzählte vom Regen, der fällt.
Vom Gras und vom Honig.

Ich spräche auch jetzt,
doch jetzt bin ich hier.

Gegen den Wind,
gegen das scharfe Glas,
verlassen und ohne zu sagen,

wie das Geheimnis sich häutet im Leben,
so wie der Körper sich beugt,

auch das Erbarmen.

Nachdichtung von Johann P. Tammen, auf der Basis von Interlinearversionen von Mati Sirkel