Nicoletta Grillo

italienisch

& dann fing ich noch einmal mit der Zeile an

auf einmal, da war ich
an dieser Stelle
aus meinem Leben
heraus, an dieser Stelle war
wenn man genau hinsah, nichts
Nennenswertes, kein Nennwert, kein
Ding, kein Name für das Ding.

Hätte ich geklopft, man hätte mich vielleicht
hereingelassen. Ich brauche dieses blasse
Licht im März, sage ich, ich brauche es
am Samstagnachmittag das Klirren
der Glascontainer zu hören und dabei zu denken
dass ich an nichts denke, ich brauche es
dass ein Schuh nur ein Schuh ist
ein Kühlschrank ein Kühlschrank
und der Wecker da draußen
der jeden Tag um die gleiche Zeit piept
nur ein Wecker da draußen
der jeden Tag um die gleiche Zeit piept.

Diese neue Zeile, die ich beginne, endet
vielleicht nie, oder hebt ab
so wie ein Hund hinausliefe, nur
weil die Tür offen steht



nach Zeilen von Rolf Dieter Brinkmann


© dtv
Aus: oder wie heißt diese interplanetare Luft.
München: dtv premium, 2013
Audioproduktion: Literaturwerkstatt Berlin, 2014

& quindi ricominciai con la riga

di colpo, ecco che

a quel punto ero fuori

dalla mia vita, a quel punto non c'era,

osservando attentamente, niente

che valesse la pena nominare, nessun valore nominale,

nessuna cosa, nessun nome per la cosa.


Se avessi bussato, forse mi avrebbero

lasciato entrare. Ho bisogno di questa pallida

luce di marzo, dico, ho bisogno

il sabato pomeriggio di sentire il tintinnare

del contenitore del vetro e allo stesso tempo pensare

che non sto pensando niente, ho bisogno

che una scarpa sia solo una scarpa

un frigorifero un frigorifero

e che la sveglia là fuori

che ogni giorno alla stessa ora pigola

sia solo una sveglia

che ogni giorno alla stessa ora pigola.


Questa nuova riga, che comincio, forse

non finisce mai, o decolla

così come un cane se ne uscirebbe

solo perché la porta è rimasta aperta

Traduzione: Nicoletta Grillo