ABOUT HORST JANSSEN / Weißt du – weisch

Weißt du – weisch –
was da unter uns
so schnurrt.  
–––
Das sind 186 heiße Rappen,
flüsterte er – auch wenn er  wusste,
dass wieder jemand sagen würde: DU NARR, DU
–––
MIT DEINEN TALENTEN!
MIT DEINER TÜCKISCHEN TAKTIK!
Doch wie tumm, tieses Tenken
–––
Von den Talenten. Weisch,
das ist einfach zu groß, einige Meere zu groß
für die durchschnittlichen Leut.
–––
Der Wein ist zum Leben  
und nicht zum Käse da und da hängt
Onkelchen Bilder auf, unter denen steht groß:
–––
Kunscht
oder Knuscht
oder Knutsch
–––
Mir doch den A* weg –
Weg ––––
bietet grad keine Taste an. 

© Claudia Gabler
Audioproduktion: Haus für Poesie, 2017

ABOUT HORST JANSSEN / You Know – Y’know

You know – y‘know –
what’s purring
beneath us.
–––
That’s 186 blazing black horses,
he whispered – even though he knew
that someone would say again: YOU FOOL, YOU
–––
WTH YOUR TALENTS!
WITH YOUR TRECHEROUS TACTIC!
How half-vitted, vat a vaste 
–––
Of talents. Y’know
it’s simply too much, several bridges too far
for average folks.
–––
Wine is for living
and not for the cheese and then
good ol’ uncle hangs up pictures, with captions:
–––
arty
or farty
or party
–––
My a** off
–––– off
Doesn’t offer a button to push at the moment. 

Translated by Bradley Schmidt