ПРОГЛАС

По милости божјој
и благослову светитеља из Раса,
ја, цар Срба, Грка и Арбанаса,
земљама које од отаца наследих
и мачем освојих,
које повезах крвним судовима
својих војника,
дајем законик,
и нека нема других законика
осим мојих.

Чедоубица, прељубник, најахалац,
онај кога злопакосни ђаво узе,
бабун, богумил и јеретик,
слабић који на суду не говори право,
биће сурово кажњен по законима мојим,
али не суровије
него што у закону стоји.

Ја властелу, према обичајима отаца,
од себара издвојих.
Првосвештенику и властелину
судиће се блаже него меропаху,
али не у страху
од царства ми,
и не блаже
него што у закону стоји.

Кудељници сиротој пред насилником
закони моји
биће уместо штита.
Ни робу праведном,
ни незнанцу што кроз царство ми хита,
нити иком
треба да се боји,
само кривцу ће се сурово судити,
али не суровије
него шту у закону стоји.

Audioproduktion: Courtesy of Radio Belgrade

DIE KUNDMACHUNG

Mit Gottes Gnade
und dem Segen des Heiligen von Ras,
erlasse ich,
Zar der Serben, Griechen und Albanesen,
ein Gesetzbuch
für Länder,
die ich von Vorvätern vererbt,
mit dem Schwert erobert,
mit den Blutgefäßen meiner Soldaten verbunden.
Außer meinem Gesetzbuch
soll es kein anderes geben.

Der Kindermörder, Ehebrecher, Nötiger,
wer vom niederträchtigen Teufel getrieben,
der Ketzer, Bogumil und Häretiker,
der Schwächling, der vor Gericht lügt,
wird nach meinen Gesetzen grausam bestraft,
aber nicht grausamer,
als im Gesetz steht.

Nach dem Brauch meiner Vorväter
unterscheide ich den Adeligen vom Leibeigenen.
Mit dem Erzpriester und dem Adeligen
soll das Gericht milder verfahren als mit dem Leibeigenen,
aber nicht aus Angst
vor meiner Herrschaft,
und nicht milder,
als im Gesetz steht.

Für die arme Spinnerin
seien meine Gesetze ein Schutzschild
vor dem Gewalttäter.
Der rechtschaffene Sklave,
der Fremde, der mein Gebiet in Eile durchquert,
gar niemand soll Angst haben,
nur der Schuldige wird grausam bestraft,
aber nicht grausamer,
als im Gesetz steht.

Aus dem Serbischen von Mascha Dabić