Ocio insular


También el humo tiene su historia, aunque participe del mundo de las cosas relativas e insensibles, y forme un todo con las articulaciones aparentes del carácter, y sea en la madurez de una costumbre donde haya que buscarle un origen a su tiempo.

Ahora es lo que ocurre cuando algo ha sucedido; es lo que tenía que pasar.
El humo es viejo y débil: una suerte de test.

Supongamos que sos impaciente, detallista y melancólica. Que todo lo llevás hasta su definición sádica, temerosa de que otra, eventualmente, haga presa de aquello que a vos se te escapa. Supongamos que en la piel llevás inscripto el fatalismo de un inconsciente analógico: la ciudad se ha vaciado de fábricas, sólo quedan cinco mil lúmpenes a la deriva y el recuerdo de las máquinas en el ritmo de las calles. De pronto, alguien comienza a acumular basura en las esquinas, a colgar desperdicios de los árboles, a dibujar el asfalto y las veredas.

Del otro lado del río, del otro lado del río.

© E.A.
Audioproduktion: Timo Berger / M.Mechner, Literaturwerkstatt Berlin

Inseldasein


Auch der Rauch hat eine Geschichte, obwohl er an der Welt der empfindungslosen Dinge teilnimmt und mit den anschauli-chen Formen der Persönlichkeit ein Ganzes bildet, und vielleicht muss man den Ursprung seiner Existenz in einer lange gepflegten Gewohnheit suchen.

Das Jetzt ist das, was geschieht, wenn sich etwas ereignet hat; es ist das, was passieren musste.

Der Rauch ist alt und schwach: eine Art Prüfung.

Nehmen wir an, dass du eine ungeduldige, detailverliebte Melancholikerin bist. Dass du alles auf eine sadistische Spitze treibst, aus Furcht, eine andere Frau könnte womöglich das einfangen, was dir entgeht. Nehmen wir an, dass du in deiner Haut den Fatalismus eines analogen Unterbewusstseins eingeschrieben trägst: Die Stadt wurde von Fabriken geleert, zurückbleiben nur fünftausend, herumirrende Lumpenproletarier und die Erinnerung an Maschinen im Takt der Straße. Plötzlich beginnt jemand, an den Ecken Müll aufzuhäufen, Abfälle in den Bäumen aufzuhängen, den Asphalt und den Gehsteig zu bemalen.

Vom anderen Ufer, vom anderen Ufer.

Übersetzt von Timo Berger