Franz Hodjak 
ÜbersetzerIn

auf Lyrikline: 6 Gedichte übersetzt

aus: arabisch nach: deutsch

Original

Übersetzung

عارض ميتافيزيقي

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

metaphysisches syndrom

deutsch


es wird niemanden geben, dem je zu ohren kommt, daß das verbrechen seine aura verloren hat. es wird sich jedoch von seinem metaphysischen syndrom befreien. es gibt keinen streit mehr mit gott um die leiche. es wird leicht vonstatten gehen wie ein spiel und keinen schandfleck hinterlassen. es wird nicht gelingen, eine bedeutung für die Hälfte des Körpers zu finden, doch das wird im raum stehen bleiben wie ein rätsel. im spiel finden wir vielleicht ein symbol mit abgetrennten beinen. im rudern wird uns eventuell ein ausschweifendes symbol einfallen. doch gott wird nicht antworten, die kraft wird plötzlich versagen, so wie die alarmanlagen versagen in dieser verwüsteten gegend, in der das elend manchmal spricht wie ein soldat und manchmal wie ein gott. all das wurde wahr, indem das körnchen glaube gesprengt wurde, mehr hat es nicht bedurft, um den himmel zu besetzen, sie wurden schnell vom gehorsam geheilt, und sie werden nichts tun, um gott zu retten.

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin

شجرة تشبه حطاباً

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

die steineiche, die einem holzfäller ähnelt

deutsch


eine luftige steineiche, auf deren schädel etwas grobes, annähernd menschliches haar wächst. und wir glauben nicht, daß sie noch ausschlagen wird. jene menschliche form hat sich ihrer bemächtigt, nun ähnelt sie beinahe einem holzfäller, und mit diesem gesicht, das sich selbst verspottet, eignet sie sich mehr als vogelscheuche.

es wird schwer sein für sie, nachdem sie getanzt hat im wind, ihre rocksäume noch zu heben und damit zu rauschen. sie hinkt in beinahe natürlicher weise, wie es sich für eine steineiche geziehmt, die einem holzfäller ähnelt, und sie muß einen gewissen schmerz ertragen, um sich aufrecht halten zu können.

köpfe werden ihr wachsen statt hände, und sie wird stets mißmutig bleiben unter einer drückenden pflicht.

sie wird ihre wurzeln nach oben strecken, und dort werden sie schmarotzen, doch dieses mal werden sie lernen, was kopfschmerzen sind, und üben, wie man gegen sich selbst lebt und umgekehrt, gegen sich selbst und gegen den wind.

der sturm wird durch ihr innerstes hindurchfegen, und er wird die ganz zeit in ihrem wipfel sprechen, damit sie nicht schlafen kann. sie wird ein stück holz sein, dem blitz ausgesetzt, und verstehen, daß dies jetzt ihre zweite natur ist.

wir werden uns natürlich nicht das elende ende vorstellen, das eine kahle steineiche erwartet, doch das gleichgewicht wird ab jetzt schwer zu halten sein und jede bewegung auf dieser welt wird zum zwang werden und einen schmerz zum ausgleich erfordern. sie ist nun ein satan. sie wird keine nachbarin haben, außer einer verlassenen grube, doch zum ausgleich wird sie lernen, mit sich selbst zu spielen. sie kann nun hassen oder angst verspüren ohne fremde hilfe. es genügt, daß sie ihr holzfällergesicht betrachtet und ihre schiefe gestalt. aus versehen und gegen ihre natur hat sie ein menschliches schicksal ereilt.

_______

Anmerkung: Das Wort Baum ist im Arabischen weiblich.
Deshalb hat es der Übersetzer mit Steineiche ersetzt,
die im Libanon weit verbreitet ist.

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin

دواليب

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

räder

deutsch


der vermieter von fahrrädern sagt, daß sie nicht verschwinden werden, weil die räder immer freude bereiten. dies sei das wissen seines toten vaters und des ersten fahrrads, das er aufbewahrt hat, und er beobachtet, daß seine stumme kraft sogar zunimmt, seit es kaputt ist. vielleicht wird es zu einem gott, wenn sein metall völlig abstirbt, denn zweifellos bewegt sich eine nebulöse sache in der unruhigen geschichte der fahrräder.

das geheimnis läge im laden, sagt er, denn er sei sicher nicht zufällig hier, und wir sollten ihn schon ernst nehmen. wir verstehen, daß die räder sich allein weiter drehten, wenn der laden geschlossen sei, und das dank der kraft des großen gelähmten fahrrads. ihr lockerer schwung befreie die stehende luft, und sie drehten sich weiter in den müden herzen.

die nackte existenz von engeln sei ebenfalls ein rad. das lächeln und die irren blicke seien auch räder, und sie gingen wie die bewegung drohender scheiben über ins blut und in die lunge, und wir können begreifen, daß worte und ideen sich auch wie räder drehten. was würde erreicht, stießen wir auf die nackte existenz des grashalms und des menschlichen herzens.

der vermieter von fahrrädern sagt, daß sie nicht verschwinden werden, die frau, welche ihren körper bloß einem mann verpfändet, vermietet ihn an andere mit flinken blicken. der mann, der ein gewichtiges prinzip im kopf trägt, vermietet es für einen freundlichen verrat, während wir denken, daß die nackte existenz von glück ebenfalls ein rad ist.

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin

بضع دقائق

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

ein paar minuten

deutsch


ich erscheine zum termin mit ein paar minuten verspätung und sehe, daß sie bereits weg sind. was sind schon ein paar minuten im vergleich zur distanz, die ich zurückgelegt habe. ich habe mein bett früh verlassen und lief in die kälte, und siehe, was habe ich davon. dies alles ist kostenlos, und niemand schenkt mir dafür zwei minuten. es ist gut möglich, daß sie mich für einen unzuverlässigen mann halten oder sagen, ich hätte ihre zeit mit warten vergeudet. und ich kann nicht von den kopfschmerzen berichten, die mich auf dem weg befallen hatten, und auch nicht von meiner sorge, mich zu verspäten. all das taugt jetzt nichts, und ich ziehe es vor, es hinter mir zu lassen. ich kann es nicht einmal an die erinnerungen vermieten oder einen verlustschein dafür einlösen. ich werde denken, daß damit alles beendet ist, und schließlich das gefühl haben, daß nichts passiert ist. ich werde auch an dieses gedicht denken wie an einen verpaßten termin, da ich das wort am ende der zeile nicht finden werde. ich denke, ich war begabter in anderen versuchen, und nun hat mich das dumme glückliche ende überrascht nach einer unbeabsichtigten bewegung. vielleicht habe ich es von der zeit gestohlen, oder ein unerwartetes los spielte es mir zu. manchmal können wir dem ruf einer großen idee nicht folgen, ohne ein wenig zu stürzen. doch niemand bemerkt etwas, außer daß das glas umgefallen ist und die papiere bekleckert hat durch eine bewegung, die zwei sekunden zu spät kam, um erfolgreich zu sein. niemand begreift, daß vorsicht eine kraft ist, die der körper nicht immer aushält, und daß unerwartete schnitzer sich aus zu großer konzentration ergeben können.

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin

5

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

5

deutsch


so weit ist die welt gekommen. ein symbol aus zwei abgetrennten beinen. es gibt die kraft, die ihn hohn umschägt, und nährt den gedanken, daß die geschichte sich befreit und alles sich eingliedert in bitteres lachen oder tanzen auf zwei holzprothesen. kein zweifel, dies ist eine bittere metapher. die härte kann auch umschlagen in ein lachen bis zum umfallen. seltsam ist, was eine weiße maus sich alles ausdenken kann, zum beispiel das wort „märtyrertum“ in all dem chaos. wir können von der wirklichkeit nichts retten, indem wir einen kleinen nager losschicken. und trotzdem können wir etwas anfangen mit einer idee, die inspiriert ist von venenverkalkung oder durch das losschicken eines hasen, der vielleicht dem wort „ketzerisch“ ähnelt. niemand wird da sein, um etwas zu hören, weil wir gott allein im radio haben sprechen lassen.

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin

3

arabisch | Abbas Beydoun

© Abbas Beydoun
Audio production: Literaturwerkstatt Berlin 2007

3

deutsch


es beginnt, wenn die idee sich verwandelt in eine wunde, oder wenn wir die wunde im gedächtnis nicht zunähen können. das loch, das zur göttlichen wunde wird, findet nichts, das es bewältigen kann. nichts werden wir finden, was es mit einer tinktur oder mit grausaumkeit füllt. gott ist sicher da, aber es ist schrecklich, wenn Omar nicht mehr unbeschwert in seine kammer zurückkehren kann. seine schuhspur und den wusch darunter gilt es zu beseitigen. es wird unvergleichlich schwerer sein, wenn die Worte versteinern und allein gott das loch füllen kann.
das leben wird besetzt sein, wenn er anruft, und der tag wird zur großen aufgabe. die leitung wird belegt sein, sobald er anruft. der schritt wird endgültig sein, und er wird nicht leichten herzens abreisen können. Omar, der flickschneider, wird seine arbeit fortführen an der mauer im loch, das die zeit oder vielleicht gott selbst geschlagen hat im park

Deutsche Fassung von Franz Hodjak
Verstransfer Beirut-Berlin, 2008/Literaturwerkstatt Berlin