Ursula Andkjær Olsen 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

Gentagelser 1 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 2 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 3 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 4 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 5 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 6 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gentagelser 7 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Syndfloder 1 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Syndfloder 2 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Syndfloder 3 dänisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Kapitalismeglæde dänisch

Matriarkatet dänisch

Navndrukken/navnløs dänisch

Ursula Andkjær Olsen 
AutorIn

Foto © gezett.de
* 28.11.1970, Kopenhagen, Dänemark
lebt in: Kopenhagen, Dänemark

Die Dichterin Ursula Andkjær Olsen (*1970 Kopenhagen) hat Musikwissenschaft und Philosophie studiert und von 1997 bis 1999 die renommierte dänische Autorenschule besucht. Die Spannung zwischen Lyrik und Musik findet sich in all ihren Werken, nicht allein in den Kammeropern „Miki Alone“ (Miki allein, 2002), „Kunsten at vælge“ (Die Kunst der Wahl, 2005) „Alverden god Nat“ (Gute Nacht, oh Welt, 2014) oder dem Kabarett-Konzert „Himmel-Havn“ (Himmelshafen, 2007).

Auch wenn Olsens Gedichte im Druck erscheinen, sind sie musikalisch gedacht, im Lautlichen sowie Grafischen und grundsätzlich in ihrer offenen, präzisen, nicht selten vielstimmigen Form. Olsens Texte arbeiten genreübergreifend, öffnen zwischen Prosa, Vers und Klang eine Landschaft aus Sprache, die ihre Schönheit gerade aus der Zerbrechlichkeit derer gewinnt, die in ihr sprechen. Olsen interessiert sich auf jeder Ebene für die performativen Elemente von Lyrik, die Stimme der Gedichte, ihre Körperlichkeit. Eine Lesung von Ursula Andkjær Olsen ist immer mehr als eine Lesung.

Seit ihrem Debüt im Jahr 2000 hat Olsen acht Gedichtbände, vor allem im einflussreichen Gyldendal-Verlag, veröffentlicht, u. a. einen Band mit gesammelten Gedichten, aber auch Zusammenarbeiten mit bildenden Künstlern und ein Theaterstück. Gemeinsam mit ihrer Schwester Julie Andkjær Olsen entwarf sie außerdem die Poesie-App „Jeg pynter mig“ (Ich ziehe mich an).

Neben zahlreichen weiteren Auszeichnungen erhielt Olsen für ihr Werk den Musikpreis des Nordischen Rates (2008), den Otto Gelsted Preis der Dänischen Akademie (2010) und den Montanas Literaturpreis (2012).



Publikationen
  • Lulus sange og taler

    København: Lindhart og Ringhof, 2000

  • Syndfloder

    København: Basilisk, 2002

  • Och ditt hjärta slår och slår: 12 unga danska poeter

    (svenska)

    Ellerström, 2002

  • Atlas over huller i verden

    digte og prosalyrik

    København: Gyldendal, 2003

  • Ægteskabet mellem vejen og udvejen

    digte

    København: Gyldendal, 2005

    Website
  • Skønheden hænger på træerne

    digte

    København: Gyldendal, 2006

  • Lulus sånger och tal

    (svenska)

    Malmö: Rámus Förlag, 2006

  • Havet er en scene

    digtsamling

    København: Gyldendal, 2008

  • Have og helvede

    digtsamling

    med illustrationer af hendes søster Julie Andkjær Olsen

    København: Gyldendal, 2010

  • SAMLET

    (Poesi 2000-10)

    København: Gyldendal, 2011

  • Det 3. årtusindes hjerte

    København: Gyldendal, 2012

  • Det 3. årtusindes hjerte

    digtsamling

    København: Gyldendal, 2012

  • Sygdommen til døden

    Korridor 33, 2013

  • den bedste af alle verdener

    Theater play

    Korridor, 2014

  • Udgående fartøj

    København: Gyldendal, 2015

  • vi rus salve

    København: Gyldendal, 2016

  • Krisehæfterne

    København: Gyldendal, 2017

  • Third-Millennium Heart

    Broken Dimanche Press & Action Books, 2017

  • Utgående Farkost

    (svenska)

    Malmö: Rámus Förlag, 2017

Auszeichnungen
  • 2000 Madam Hollatz' Legat

  • 2001 Carlsbergs idélegat

  • 2003 Statens Kunstfond

  • 2004 Præmiering fra Statens Kunstfond for Atlas over huller i verden

  • 2004 Statens Kunstfonds treårige arbejdsstipendium

  • 2006 Dan Turèll Prisen

  • 2006 Ole Wahls Legat

  • 2007 Edvard Pedersens Biblioteksfonds Forfatterpris

  • 2009 Præmiering fra Statens Kunstfond for Havet er en scene

  • 2010 Det anckerske Legat

  • 2010 Det Danske Akademis Otto Gelsted pris

  • 2011 Holberg-medaljen

  • 2012 Montanas Literature prize

  • 2015 Kiritikerpiset för diktsamlingen Udgående fartøj

Links