Theodoros Chiotis 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

Άτρακτος (παραλλαγή) griechisch

Übersetzungen: en de

zum Gedicht

Μοσχεύματα griechisch

Ζώνες διαβίβασης griechisch

Übersetzungen: en de

zum Gedicht

Τραυλίζουσες ιδιοφυίες (παραλλαγή) griechisch

Παραβολή griechisch

1839/μεσοκυττάριο υγρό. griechisch

Ρινόκεροι. griechisch

Επίστρωση (Η προδοσία των εικόνων) griechisch

Theodoros Chiotis 
AutorIn

Foto © Stavros Petropoulos
* 15.01.1977, Athen, Griechenland
lebt in: Athen, Griechenland

Der griechische Dichter und Literaturwissenschaftler Theodoros Chiotis (geb. 1977, Athen) schreibt Gedichte und Code Poetry auf Griechisch und Englisch. Er studierte klassische und moderne griechische Sprache und Literatur an den Universitäten von London und Oxford. 2015 gab er im Verlag Penned in the Margins die viel beachtete Anthologie „Futures: Poetry of the Greek Crisis“ mit Gedichten griechischer Autoren zur soziokulturellen Krise ihres Landes heraus. Diese Anthologie ist ein Aufruf zu Solidarität, Widerstand und dazu, Poesie als politisches Paradigma zu verstehen. In seinen eigenen Gedichten, die weltweit in Magazinen und Anthologien erschienen, bewegt sich Theodoros Chiotis an den Übergängen vom Persönlichen zum Politischen und vom Konkreten zum Virtuellen.
Er übersetzte Aristophanes ins Englische und zeitgenössische britische wie amerikanische Dichter ins Griechische. Als Literaturwissenschaftler und Promovend an der Universität Oxford beschäftigt er sich mit Themen wie zeitgenössischer Poesie, Autobiografie und digitaler Literatur. Er ist Projektleiter beim Cavafy-Archiv der Onassis Foundation sowie Redakteur des griechischen Literaturmagazins [φρμκ]. Chiotis lebt in Athen.