Nicolas Born 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

Eine Welt deutsch

Ein Mittag im Dorf macht noch kein Gedicht deutsch

Übersetzungen: pt en

zum Gedicht

Zeitmaschine deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Naturgedicht deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Keiner für sich, alle für niemand deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Dick vermummtes Winterbild deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Horror, Dienstag deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Für Pasolini deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

Nicolas Born 
AutorIn

Foto © private
* 31.12.1937, Duisburg, Deutschland
07.12.1979, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen, Deutschland

Nicolas Born wurde unter dem Namen Klaus-Jürgen Born 1937 in Duisburg geboren. Er starb am 7. Dezember 1979 in Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Born wuchs am Niederrhein und in Essen auf, wo er zunächst eine Lehre als Chemigraf machte. Nach ersten Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften wurde er mit Unterstützung Ernst Meisters 1964/65 ins Literarische Colloquium Berlin geladen, wo er zusammen mit Peter Bichsel, Walter Höllerer, Hubert Fichte, Elfriede Gerstl u.a. an dem Gemeinschaftsroman 'Das Gästehaus' mitschrieb und für Zeitungen Literatur rezensierte.

Born veröffentlichte 1965 mit 'Der Zweite Tag' bei Kiepenheuer und Witsch seinen ersten Roman. 1967 erschien der erste Gedichtband 'Marktlage'. Born nahm am 'International Writers Workshop' der University of Iowa teil und kehrte nach dem Erscheinen seines zweiten Gedichtbandes 'Wo mir der Kopf steht' mit neuen Einflüssen der Pop- und Beatlyrik aus Amerika zurück. 1972 kam bei Rowohlt sein bekanntester Gedichtband, 'Das Auge des Entdeckers', heraus, in dem er dem 'Wahnsystem Realität' utopische Glücksmomente gegenüberstellt.

Nach seinem Rückzug in das niedersächsische Wendland, wo er sich gegen ein geplantes Atom-Endlager und eine Wiederaufbereitungsanlage engagierte, schrieb Born den Roman 'Die erdabgewandte Seite der Geschichte', der von der Kritik weitgehend als 'Ereignis' begrüßt wurde. Borns bekanntester Roman, 'Die Fälschung', kurz vor seinem Tod 1979 erschienen, wurde 1981 von Volker Schlöndorff verfilmt.

Born war Mitglied des Internationalen P.E.N., der Akademie für Wissenschaften und Literatur in Mainz, der Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt und ab 1975 Mitglied der Jury des Petrarca-Preises.

Fünfundzwanzig Jahre nach seinem frühen Tod gab die jüngste Tochter Borns, Katharina Born, im Herbst 2004 die Gedichte aus dem Nachlaß im Wallstein Verlag neu heraus. Der Band gelangte umgehend auf Platz 1 der SWR-Bestenliste. Im Folgejahr wurde Nicolas Born für diesen Band posthum der Peter-Huchel-Preis zugesprochen.

Publikationen
  • Der zweite Tag

    [Roman]

    Köln [u.a.]: Kiepenheuer & Witsch, 1965

  • Marktlage

    [Gedichte]

    Köln ; Berlin : Kiepenheuer & Witsch, 1967

  • Wo mir der Kopf steht

    [Gedichte]

    Berlin : Kiepenheuer & Witsch, 1970

  • Das Auge des Entdeckers

    [Gedichte]

    Zeichnungen von Dieter Masuhr

    Reinbek bei Hamburg : Rowohlt-Taschenbuch-Verl., 1972

  • Die erdabgewandte Seite der Geschichte

    [Roman]

    Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1976; 1987

  • _Die_ Phantasie an die Macht : Literatur als Utopie

    hrsg. von Nicolas Born

    Reinbek : Rowohlt, 1977

  • Gedichte 1967-1978

    1978

  • Die Fälschung

    [Roman]

    Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1979

  • Die Welt der Maschine

    [Reden und Aufsätze]

    Reinbek: Rowohlt, 1980

  • Täterskizzen

    [Erzählungen]

    Reinbek bei Hamburg : Rowohlt, 1982; 1987

  • Gedichte

    hrsg. und mit Nachwort von Peter Handke

    Frankfurt am Main: Suhrkamp, 1990

  • Gedichte

    hrsg. und mit Nachwort von Katharina Born

    Göttingen : Wallstein Verlag, 2004

  • Briefe 1959-1979

    Herausgegeben von Katharina Born

    Göttingen: Wallstein Verlag, 2007

Auszeichnungen
  • 1965 Förderpreis Nordrhein-Westfalen

  • 1972 Förderstipendium des Berliner Kunstpreises

  • 1977 Bremer Literaturpreis

  • 1978 Stadtschreiber von Bergen

  • 2005 Peter-Huchel-Preis (posthum)

  • 2007 Literaturpreis Ruhr (posthum)

Links