Manfred Peter Hein 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

MERGELGRUBE deutsch

Übersetzungen: tr

zum Gedicht

ÖZKONAK deutsch

Übersetzungen: tr

zum Gedicht

MEILERRAUCH deutsch

Übersetzungen: pt

zum Gedicht

BALHISAR deutsch

Übersetzungen: en

zum Gedicht

ANKARA, SLUM deutsch

Übersetzungen: tr

zum Gedicht

VERSTREUT IM FLUSS deutsch

SELÇUK, AQUÄDUKT deutsch

Manfred Peter Hein 
AutorIn

Foto © gezett.de
* 25.05.1931, Darkehmen , Deutschland
lebt in: Karakallio, Finnland

Manfred Peter Hein (*1931), ein „deutscher Dichter aus Finnland“, wie ihn Johannes Bobrowski einmal nannte, ist nicht nur als Lyriker, sondern auch als Vermittler der finnischen Kultur bekannt.

Hein lebt seit mehr als 50 Jahren in Finnland, verfasst dort Gedichte in deutscher Sprache und übersetzt aus einer Vielfalt anderer Sprachen ins Deutsche, u. a. aus dem Estnischen, Finnischen, Lettischen und Tschechischen, darunter Autoren wie z.B. Paavo Haavikko oder Amanda Aizpuriete.

Für seine Lyrik wurde er u. a. mit dem Peter-Huchel-Preis (1984) und dem Rainer-Malkowski-Preis der Bayerischen Akademie (2006) ausgezeichnet. Für sein Wirken als Vermittler finnischer Literatur und für seine Übersetzungen bekam Hein im Jahre 1974 den Finnischen Staatspreis.

Publikationen
  • Ohne Geleit

    München: Hanser Verlag, 1960

  • Taggefälle

    München: Carl Hanser Verlag, 1962

  • Bítá proti bílé

    [Weiß gegen Weiß]

    Gedichte ins Tschechische übersetzt von Antonin Brousek

    Prag: Mlada fronta, 1968

  • Gegenzeichnung

    Gedichte 1962-1972

    Darmstadt: Erato-Presse, 1974

  • Gegenzeichnung

    Gedichte 1962-1982

    Berlin-Darmstadt: Agora, 1983

  • Zwischen Winter und Winter

    Fünfundzwanzig Gedichte

    Reinbeck: Rowohlt Verlag, 1987

  • Auf Harsch Palimpsest

    Zwölf Gedichte

    Warmbronn: Ulrich Keicher, 1988

  • Orte der Verbannung

    Zwölf Gedichte

    Warmbronn: Ulrich Keicher, 1990

  • Rhabarber Rhabarber

    [Kinder]Gedichte und [Kinder]Geschichten

    Zürich: Ammann Verlag, 1991

  • Auf der Karte Europas ein Fleck

    Gedichte der osteuropäischen Avantgarde (1910-1930)

    Herausgegeben von Manfred Peter Hein

    Zürich: Ammann Verlag, 1991

  • Ausgewählte Gedichte, 1956-1986

    Zürich: Ammann Verlag, 1993

  • Über die dunkle Fläche

    Gedichte 1986-1993

    Zürich: Ammann Verlag, 1994

  • Spiegelkehre

    Zwölf Gedichte

    Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher, 1995

  • Steinschlag auf Lauer

    Vierzehn Gedichte

    Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher, 1999

  • Zwiegespräch

    [Aus: Über die dunkle Fläche, 1994]

    Eppertshausen: Kaefertal-Presse, 2000

  • Hier ist gegangen wer

    Gedichte 1993-2000

    Zürich: Ammann Verlag, 2001

  • Glatteis

    Kindergedichte für jedes Alter

    Mit fünfzehn Zeichnungen von Gudrun Partyka

    Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher, 2001

  • Nebudkadh Nassr Kinaa Alaa As-skhr

    [Nebukadnezar die Maske am Felsstock]

    Gedichte ins Arabische übersetzt von Mustafa Al-Slaiman

    Damaskus: Al-ahali, 2001

  • Sprengung einwärts

    Zwölf Gedichte

    Warmbronn: Verlag Ulrich Keicher, 2004

  • Aufriß des Lichts

    Späte Gedichte 2000 - 2005

    Göttingen: Wallstein Verlag, 2006

  • Between Winter and Winter. Milli vetrar og vetrar. Mellem vinter og vinter

    [Zwischen Winter und Winter. Fünfundzwanzig Gedichte]

    Ins Englische übersetzt von Tom Cheesman, ins Isländische übersetzt von Gauti Kristmannsson, ins Dänische von Henning Vangsgaard

    Reykjavik: University Of Iceland Press, 2006

  • Die Katze. Ihr Zeitmaß

    Neumarkt/Opf: Verlag Thomas Reche, 2007

  • Nachtkreis

    Gedichte 2005-2007

    Göttingen: Wallstein Verlag, 2008

  • Im Dunkel unter den Brauen

    Gedichte aus der Sammlung 'Weltrand'

    Meran: Offizin S., 2009

  • Weltrandhin

    Gedichte 2008 - 2010

    Göttingen: Wallstein Verlag, 2011

  • Nördliche Landung

    Bericht

    Germersheim, Berlin: Queich-Verlag, 2011

  • Der Exulant

    Zwei Dialoge

    Germersheim, Berlin: Queich-Verlag, 2012

  • Sandkörner

    Kindergedichte für jedes Alter

    Germersheim, Berlin: Queich-Verlag, 2014

  • Spiegelungen Orte

    Gedichte 2010 – 2014

    Göttingen: Wallstein Verlag, 2015

Auszeichnungen
  • 1969 Aufenthaltsstipendium des Tschechoslowakischen Schriftstellerverbands in Prag

  • 1974 Finnischer Staatspreis (für seine Vermittlung von finnischer Literatur in die deutsche Sprache)

  • 1984 Peter-Huchel-Preis

  • 1985 Stipendium des Berliner Senats

  • 1992 Förderpreis zum Horst-Bienek-Preis für Lyrik

  • 1994 Künstlerrente des Finnischen Unterrichtsministeriums

  • 1996 Stipendium Schloss Wiepersdorf

  • 1999 Paul Scheerbart-Preis für Übersetzung von Lyrik der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung

  • 2002 Nossack-Preis für Dichter und ihre Übersetzer der Mainzer Akademie (für die Haavikko-Übersetzungen)

  • 2004 Literaturpreis Lettlands für das übersetzerische Lebenswerk

  • 2006 Rainer-Malkowski-Preis

  • 2011 Verleihung der Ehrendoktorwürde durch die Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Links