John Giorno 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

EVERYONE GETS LIGHTER englisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

WELCOMING THE FLOWERS englisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

THE DEATH OF WILLIAM BURROUGHS englisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

LA SAGGEZZA DELLE STREGHE
WISDOM OF THE WITCHES
englisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

THERE WAS A BAD TREE englisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

THANX 4 NOTHING englisch

John Giorno 
AutorIn

Foto © gezett.de
* 04.12.1936, New York City, Vereinigte Staaten
11.10.2019, New York City, Vereinigte Staaten

John Giorno, geboren 1936 in New York, kann auf eine Karriere als innovativer Dichter und einflussreicher Performance Künstler zurückblicken, die mehr als 50 Jahre umspannt.

John Giorno wird oft als einer der ersten Urheber der Performance Poetry betrachtet. Eine Schlüsselfigur der New Yorker Factory-Szene, war John Giorno Freund und Zeitgenosse von mehreren der bedeutendsten Schriftsteller und Künstler der 60 Jahre, u.a. Ginsberg, Rauschenberg und Jasper Johns. John Giorno wurde durch den von Andy Warhol gedrehten 1963 Experimentalfilm Sleep bekannt.

Im Jahre 1965 gründete er die Künstlergemeinschaft und Plattenfirma Giorno Poetry Systems, die mit dem Nutzen der modernen Kommunikationstechnologie experimentierte. Im Laufe der Zeit wurden bei Giorno Poetry Systems über 40 LP-, CD- und Videopublikationen von zumeist New Yorker Künstlern veröffentlicht, u.a. von William Burroughs, John Ashbery, Patti Smith, Philip Glass und Laurie Anderson. Giorno initiierte auch das Kommunikationsexperiment Dial-A-Poem, bei dem täglich wechselnde Gedichte auf Anrufbeantwortern abgefragt werden konnten. Dieser Einsatz von moderner Technologie machte vielen Leuten Poesie zugänglich und hatte einen großen Einfluss auf spätere Entwicklungen wie Spoken Word und Slam Poetry.

Giorno war auch ein Pionier in dem Kampf gegen Aids. Er gründete 1984 das Aids Treatment Project, eine der ersten Organisationen, die das Thema Aids in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rückte.

Zuletzt erschien im Jahre 2008 die Anthologie Subduing Demons in America: Selected Poems 1962-2007.

John Giorno erlag am 11. Oktober 2019 im Alter von 82 Jahren in New York einem Herzinfakt.

Publikationen
  • Poems by John Giorno

    New York: Mother Press, 1967

  • Johnny Guitar

    New York: Angel Hair Books (today United Artists Books), 1969

  • Balling Buddha

    New York: Kulchur Foundation, 1970

  • Birds

    New York: Angel Hair Books (today United Artists Books), 1971

  • Cancer in my left ball: Poems, 1970-1972

    New York: Something Else Press, 1973

  • Shit, Piss, Blood & Brains

    Philadelphia: The Painted Bride Press, 1977

  • Grasping at emptiness

    New York: Kulchur Foundation, 1985

  • Du Musst Brennen Um Zu Strahlen

    [Deutsch]

    Berlin: Stop Over Press, 1985

  • You Got to Burn to Shine: New and Selected Writings

    New York: Serpent's Tail Publishing Ltd, 1993

  • Jeder wird leichter

    [englisch-deutsch]

    Berlin: Stadtlichter Presse, 2007

  • Subduing Demons in America: Selected Poems 1962-2007

    New York: Soft Skull Press, 2008

Links
  • John Giorno @ PennSound

    incl. the two 'S Press' tapes: Johnny Guitar (1969–1972) + Balling Buddha (1975)

    Website
  • John Giorno @ UbuWeb

    Mp3s of John Giorno's early work, including Giorno Poetry Systems and Dial-A-Poem

    Website (en)
  • John Giorno @ Wikipedia

    Website (en)