Hadžem Hajdarević 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

Pastrmka, večer bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Zrelije doba bosnisch

Osa našeg glasa bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Oktobar bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Gotfried Benn u Sarajevskoj kafani 1994. bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Proticanje vremena, prema Montaleu bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Utvarice bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Zašto nisam slikar bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Stare fotografije bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Zima pjesnikova bosnisch

Übersetzungen: de

zum Gedicht

Slikareva ratna ljubav bosnisch

Hadžem Hajdarević 
AutorIn

Foto © gezett.de
* 18.07.1956, Kruševo, Bosnien und Herzegowina
04.12.2023, Sarajewo, Bosnien und Herzegowina

Hadžem Hajdarević wurde am 18. Juli 1956 in Kruševo bei Foča geboren. Er ist Dichter, Publizist, Erzähler, Kinderbuchautor und Verleger und studierte an der Philosophischen Fakultät in Sarajewo Literatur und südslawische Sprachen. Hajdarević wohnt in Sarajewo und arbeitet als Dozent am Spracheninstitut.

Er ist unter anderem Mitglied der Association of Writers of Bosnia and Herzegowina und des P.E.N. Center von Bosnien Herzegowina. 2001 wurde er im Rahmen seiner Tätigkeit für die Association of Writers of Bosnia and Herzegowina Präsident des Organisationskomitees der internationalen «Sarajevo Poetry Days».

Seine Werke sind ins Englische, Deutsche , Polnische und Türkische übersetzt worden, seine Gedichte sind in allen bosnischen Lyrikanthologien zu finden. Hadžem Hajdarevic' hat zudem viele Schulbücher für die Oberstufe in Bosnien Herzegowina verfasst, aber auch Anthologien zu ausländischen Autoren herausgegeben.

Die multikulturelle Vergangenheit und Gegenwart des Landes hat sich nicht nur in unzähligen menschlichen Tragödien wiedergespiegelt, sie fand auch Einlass in die bosnische Kunst. Die bosnische Lyrik hat eine einmalige Tendenz zum Arabesken, Pointierten, Aphoristischen entwickelt, ihr orientalischer Klangreichtum und der Drang zur Erkenntnis sind auf moderne westliche Lyriktraditionen gestoßen und haben sich gegenseitig befruchtet. Hajdarević zählt zu den Größen unter den Lyrikern eines Landes, das in den letzten 15 Jahren mehr gelitten hat als gelebt. Diese Erfahrungen fanden Einlass in eine Lyrik, die Formstränge, ethische Qualitäten und soziales Engagement so wenig ausschließt wie einen Hang zum Mystischen und Rätselhaften. Die Erschaffung von emotional geladenen Gedächtnisräumen ist eines der Hauptanliegen seiner Gedichte, die neben Prosa und Essays, das Kernstück seines umfangreichen Oevres ausmachen.

Hadžem Hajdarević wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, so etwa 1982 mit dem Trebinje Poetry Evenings; Publishing House - Svjetlost-, (für Seobe Obala), dem Skender Kulenović Preis (für Pjesme ponornice) und 2004 mit dem Planjax Preis (für Na sonetnim otocima).

Publikationen
  • Seobe Obala

    (Migration of Coasts)

    Poetry

    Sarajevo: Svjetlost, 1981

  • Četvera ušća

    (Four deltas)

    Selection from four books of poetry

    Sarajevo-Ljubljana: Ljiljan, 1984

  • Koje Nuhove lađe

    (Which ships of Noah)

    Poetry

    Sarajevo: Veselin Masleša, 1987

  • Žive Vode

    (Live Waters)

    Poetry

    Sarajevo: Veselin Masleša, 1990

  • Bajramske cipele

    (Bajram shoes)

    Book for Children

    Sarajevo: Sejtarija, 1992

  • Pjesme ponornice

    Poetry

    Sarajevo: International Center for Peace, P.E.N. BiH, «Oko» and other associated publishers, 1994

  • Peto ušće

    (Fifth delta)

    Poetry

    Sarajevo: Bosnian book, 1997

  • Nausikajina kći

    (Daughter of Nausikaja)

    Selection of love poetry

    Novi Pazar: Damad, 1999

  • Priče sa Dobrinje

    (Stories from Dobrinja)

    Fiction: anecdote stories

    Sarajevo: Bemust, 1999

  • Sutrašnje putovanje brodom

    (Tomorrow's ship trip)

    Poetry

    Sarajevo : Liljan / Bemust, 2000

  • Klinika za plastičnu hirurgiju

    (Plastic suregery clinic)

    Stories

    Sarajevo: Lijljan, 2000

  • Ušća

    (Deltas)

    Selected poetry in the «Hundered books of Bosniak literature», VI vol. together with Semezdin Mehmedinović Cultural Community of Bosniaks “Preporod”

    Sarajevo: 2004

  • Na Sonetnim Otocima

    (On sonnet islands)

    Poetry

    Zenica: Vrijeme, 2004

  • Založba Goga.

    [Slovene translation of Klinika za plastičnu hirurgiju]

    Novo Mesto: 2004

  • Kišno društvo

    kolumne

    Sarajevo: Tugra, 2006

  • Land, das es nicht gibt

    Gedichte

    Aus dem Bosnischen von Astrid Philippsen, Cornelia Marks und André Schinkel

    Leipzig: Leipziger Literaturverlag, 2010

Auszeichnungen
  • 1982 Nagrada Svjetlosti

  • 1982 Nagrada Trebinjskih večeri poezije

  • 1996 Nagrada Skender Kulenović

  • 2004 Nagrada Planjax