Dagmar Leupold 
AutorIn

Gedichte

Original

Übersetzung

Dagmar Leupold 
AutorIn

Foto © Sami Khabib
* 23.10.1955, Niederlahnstein, Deutschland
lebt in: München, Deutschland

Dagmar Leupold wurde am 23. Oktober 1955 in Niederlahnstein geboren.

Sie studierte Germanistik, Philosophie, Theaterwissenschaften und Klassische Philologie in Marburg, Tübingen und New York. Von 1980 an arbeitete sie fünf Jahre lang als Deutschlehrerin an Privatschulen in Florenz, nahm anschließend ein fünfjähriges Stipendium der City University New York an und lehrte als Dozentin am Queens College.

Ihren ersten Lyrikband veröffentlichte sie 1988 unter dem Titel Wie Treibholz. Vier Jahre später folgte das Romandebüt Edmond: Geschichte einer Sehnsucht. Es folgten zahlreiche Veröffentlichungen in den verschiedensten Genres: Romane, Lyrikbände, Kurzprosa, Essays und Übersetzungen aus dem Italienischen (Cesare Pavese).

Dagmar Leupold lebt heute als freie Schriftstellerin in München und leitet das Studio Literatur und Theater der Universität Tübingen.

Für ihre literarischen Arbeiten erhielt Dagmar Leupold zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den aspekte-Literaturpreis und den Bayerischen Literatur-Förderpreis.

Publikationen
  • Wie Treibholz

    Pfaffenweiler: Pfaffenweiler Presse, 1988

  • Edmond

    Geschichte einer Sehnsucht

    Frankfurt am Main,: S. Fischer Verlag, 1992

  • Die Lust der Frauen auf Seite 13

    Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 1994

  • Federgewicht

    Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 1995

  • Destillate

    Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 1996

  • Ende der Saison

    Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 1999

  • Byrons Feldbett

    Frankfurt am Main: S. Fischer Verlag, 2001

  • Eden Plaza

    München : C. H. Beck Verlag, 2002

  • Nach den Kriegen

    Roman eines Lebens

    München: C. H. Beck Verlag, 2004

  • Alphabet zu Fuß

    Essays zu Literatur

    München : C. H. Beck Verlag, 2005

  • Grüner Engel, blaues Land

    München: C. H. Beck Verlag, 2007

  • Die Helligkeit der Nacht

    München: C.H. Beck, 2009

  • Unter der Hand

    Roman

    Salzburg: Jung und Jung, 2013

  • Die Witwen

    Ein Abenteuerroman

    Salzburg: Jung und Jung, 2016

  • Lavinia

    Roman

    Salzburg: Jung und Jung, 2019

  • Dagegen die Elefanten!

    Roman

    Salzburg: Jung und Jung, 2022

Auszeichnungen
  • 1992 Aspekte-Literaturpreis

  • 1994 Bayerischer Literaturförderpreis

  • 1995 Martha-Saalfeld-Förderpreis

  • 1995 Förderpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste

  • 2007 Georg-K.-Glaser-Preis

  • 2013 Nominierung Deutscher Buchpreis; Longlist

  • 2013 Tukan-Preis für ihren Roman Unter der Hand