ПУСТЫНЯ

пустыня
опальное посольство солнца
сокровищница миражей
воплощение древней мечты гор –
колыхаться как море

ночью каждая из видимых звезд
выбирает себе по песчинке
и бросая ее с луча на луч говорит –
это моя –
невидимые звезды шумят в невидимой высоте
умоляя зримые звезды –
отойдите
нам ничего не видно
мы тоже хотим тронуть свою песчинку

днем все песчинки в объятиях одного солнца
только с пустыней солнце чувствует себя на равных
не с морем
которое слишком поглощено самим собою

для мудрых пустыня
это не просто место где есть о чем подумать
это простор для мыслей о том
чего стоит
задуманное

© Вячеслав Куприянов
الإنتاج المسموع: Вячеслав Куприянов, 2013

Die Wüste

Die Wüste
ist mit Acht belegte Sendbotin der Sonne
die Schatzkammer der Luftspiegelungen
der leibhaftig gewordene uralte Traum der Berge
schaukeln zu können wie das Meer

Nachts wählen alle sichtbaren Sterne
sich ein Sandkorn aus
und während sie es von Strahl zu Strahl schleudern
sagt jeder: das ist mein’s
Die unsichtbaren Sterne brausen in der unsichtbaren Höhe
und beschwören  die sichtbaren Sterne:
macht doch Platz
wir sehen ja nicht
wir wollen auch unser Sandkorn

Am Tag werden alle Sandkörner von einen Sonne umarmt
nur mit der Wüste fühlt die Sonne sich unter gleichen
nicht jedoch mit dem Meer
das von sich selbst zu sehr eingenommen ist

Für die Weisen ist die Wüste
nicht bloß ein Ort wo man über etwas nachdenken kann
sondern ein Platz für die Besinnung darauf
was das Ausgedachte
wert ist

Übersetzung aus dem Russischen von dem Autor und Rudolf Stirn
aus „WIE MAN EINE GIRAFFE WIRD“, Alkyon Verlag, 1991