Felix Philipp Ingold 
Author

قصائد

Original

Übersetzung

Tierleben [0] الألمانية

الترجمات: en

to poem

Tierleben [1] الألمانية

Tierleben [2] الألمانية

Tierleben [3] الألمانية

Tierleben [4] الألمانية

Tierleben [5] الألمانية

Tierleben [6] الألمانية

Tierleben [7] الألمانية

Tierleben [8] الألمانية

Tierleben [9] الألمانية

Tierleben [10] الألمانية

Felix Philipp Ingold 
Author

Foto © Ayse Yavas
* 27.07.1942, Basel, سويسرا
يعيش في: Zürich und Romainmôtier, سويسرا

Felix Philipp Ingold wurde am 27. Juli 1942 in Basel geboren. Das Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Slawistik, Philosophie und Kunstgeschichte absolvierte er in Basel und Paris.

Bis 2005 war er als Hochschuldozent für Kultur- und Sozialgeschichte Russlands an der Universität St. Gallen tätig. Seither lebt er als freier Autor, Publizist und Übersetzer in Zürich und im waadtländischen Romainmôtier.

Von ihm liegen mehrere Gedichtbände vor, dazu zahlreiche Essays, ein Roman, Erzählungen sowie kulturhistorische und poetologische Schriften.

 Foto © Ayse Yavas
Zudem hat er sich auch als Übersetzer aus dem Russischen und aus dem Französischen einen Namen gemacht; zu den von ihm übersetzten Autoren gehören Joseph Brodsky, Francis Ponge, Edmond Jabès, Ossip Mandelstam, Gennadij Ajgi, Jan Skácel, Marina Zwetajewa, Paul Eluard, Wladimir Buritsch, René Char, Michel Leiris, Boris Pasternak, Charles Racine, u.a.m.

المنشورات
  • Schwarz auf Schnee

    Gedichte

    Zürich: 1967

  • EiEiEi

    Traktat über einige Schwierigkeiten beim Verschweigen der Wahrheit

    Brno: 1969

  • Spleen und überhaupt

    Gedichte

    Bern: 1969

  • Literaturwissenschaft und Literaturkritik im 20. Jahrhundert

    Hrsg. von Felix Philipp Ingold

    Bern: 1970

  • Gedichte an Gott sind Gebete

    Herausgegeben zusammen mit Ilma Rakusa

    Zürich: 1972

  • Picasso in Russland

    Herausgegeben von Felix Philipp Ingold

    Zürich: 1973

  • Wie Winter

    Zusammen mit Ilma Rakusa

    Zürich: 1977

  • Literatur und Aviatik

    Europäische Flugdichtung 1909-1927

    Stuttgart-Basel: 1978

  • Literatur und Aviatik

    Europäische Flugdichtung 1909-1927

    Frankfurt a.M.: 1980

  • Retrospekulative Dorette Huegin

    Basel: 1980

  • Dostojewskij und das Judentum

    Frankfurt a.M.: 1981

  • Gogol wie er leibt und im Buch steht

    Subskriptionseinladung

    Stuttgart: Klett-Cotta, 1981

  • Unzeit

    Gedichte

    Stuttgart: 1981

  • In Goethes Namen

    Zürich: 1982

  • Fremdsprache

    Gedichte aus dem Deutschen

    Mit einem Bildnis des Autors von André Thomkins

    Berlin: 1984

  • Haupts Werk Das Leben

    Prosa und Gedichte

    München : 1984

  • Schriebsal

    Zürich: 1985

  • Mit andern Worten

    Prosagedichte

    München: 1986

  • Strahlenkunst

    (Michail Larionow)

    Zürich: 1986

  • Das Buch der Sprüche

    Ein Idiotikon

    Mit Zeichnungen von Rolf Winnewisser

    Berlin: 1987

  • Letzte Liebe

    Roman

    München: 1987

  • Und das soll ein Gedicht sein

    Gedichte

    Zürich: 1987

  • Das Buch im Buch

    Berlin: 1988

  • Tagebuch

    Zusammen mit Rolf Winnewisser

    Zürich: 1988

  • Echtzeit

    Gedichte

    München: 1989

  • Wort wie Bild wie Wort

    Katalog

    Zusammen mit Rolf Winnewisser

    Konstanz: 1989

  • Der Autor im Text

    Vortrag

    Bern: 1989

  • Ewiges Leben

    Erzählung

    München: 1991

  • Der Autor am Werk

    Essays

    München: 1992

  • Letzte Liebe

    Roman

    Frankfurt a.M.: 1992

  • Reimt’s auf Leben

    Ein Hundert Gelegenheitsgedichte

    Berlin: 1992

  • Fragen nach dem Autor

    Herausgegeben zusammen mit Werner Wunderlich

    Konstanz: 1992

  • Ausgesungen

    Mit einer Übersetzung ins Russische von Ilya Kutik und einem Begleitwort von Gennadij Ajgi

    Berlin: 1993

  • Autorschaft und Management

    Essay

    Graz: Droschl, 1993

  • Ortstermin Berlin

    [später in: Zwischen den Zeilen, XXII, Basel 2003]

    Berlin: Privatdruck, 1993

  • Rede zur Verleihung des Petrarca-Preises an Gennadij Ajgi

    Berlin: 1993

  • Ewiges Leben

    Erzählung

    Frankfurt am Main: 1994

  • Restnatur

    Späte Gedichte

    Münster: 1994

  • Vie éternelle

    Trad. par Léa Marcou

    Paris: 1994

  • Der Autor im Dialog

    Herausgegeben zusammen mit Werner Wunderlich

    Konstanz: 1995

  • Freie Hand

    Ein Vademecum durch poetische, kritische und private Wälder

    München: 1996

  • Unter sich

    Ein poetologischer Briefwechsel. Zusammen mit Bruno Steiger

    Graz: Droschl, 1996

  • Nach der Stimme

    Ein Gedicht in dreizehn Gesängen

    Stuttgart: 1998

  • Geballtes Schweigen

    (zeitgenössische russische Einzeiler)

    Herausgegeben u. übersetzt von Felix Philipp Ingold

    St. Gallen: 1999

  • Auf den Tag

    genaue Gedichte

    Graz: Droschl, 2000

  • De nature / Restnatur

    Späte Gedichte

    franz.-deutsch

    Lausanne-Moudon: 2000

  • Der grosse Bruch

    Russland im Epochenjahr 1913

    München: 2000

  • Kunstleben und Lebenskunst

    Zug: 2000

  • Nach der Stimme

    Ein Gedicht in dreizehn Gesängen

    CD - Ein konzertanter Dialog mit Urs Leimgruber (Sax.)

    Stuttgart: Verlag Jutta Legueil, 2000

  • Vor Ort

    Gedichte

    (1., 2. Aufl.)

    Romainmôtier: Privatdruck, 2000

  • Achten

    Zusammen mit Ingrid Fichtner

    Zürich: Privatdruck i&f, 2001

  • Arrest

    (für Anatol Rapoport)

    Zürich: Privatdruck i&f, 2001

  • Jeder Zeit

    andere Gedichte

    Graz: Droschl, 2002

  • Im Namen des Autors

    Texte für Kunst und Literatur

    München: 2004

  • Wortnahme

    Jüngste und frühere Gedichte

    Basel/Weil/Wien: Urs Engeler Editor, 2005

  • Tagesform

    Gedichte zur Zeit

    Graz: Droschl, 2007

  • Gegengabe

    Aus kritischen, poetischen und privaten Feldern

    Weil am Rhein: Urs Engeler Editor, 2009

  • Steinlese - zweimal 33 Gedichte

    Buch mit Audio CD (Autorenlesung)

    Onomato, 2011

  • Alias oder Das wahre Leben

    Berlin: Matthes & Seitz, 2011

  • Lauter unsichtbare Sachen

    Notate zu Zeiten

    (Auflage 100 Exemplare)

    Zürich: Theo Leuthold Press, 2013

  • Noch ein Leben für John Potocki

    Berlin: Matthes & Seitz, 2013

  • Nee die Ideen

    Pataphysische Fermaten

    Berlin: Matthes & Seitz, 2014

  • Leben & Werk

    Tagesberichte zur Jetztzeit

    Berlin: Matthes & Seitz, 2014

  • Ausgespielt

    Ein Hundert Quartette

    Schönebeck: Moloko Print, 2015

  • Fortschrift

    Ein Gedicht in fünfzehn Würfen

    Klagenfurt: Ritter Verlag, 2016

  • Direkte Rede

    LXXVII Selbstversuche

    Wien: Passagen-Verlag, 2016

  • Niemals keine Nachtmusik

    Gedichte

    100 Seiten, mit CD

    Klagenfurt: Ritterbooks, 2017

جوائز
  • 1989 Petrarca-Preis

  • 1992 Riehener Kulturpreis

  • 1997 Ehrengabe des Kantons Zürich

  • 1998 Großer Literaturpreis des Kantons Bern

  • 2001 manuskripte-Preis

  • 2003 Ernst-Jandl-Preis

  • 2005 Preis für Übersetzung als Poesie (Erlangen)

  • 2009 Basler Lyrikpreis

  • 2012 Schillerpreis der Schweizerischen Schillerstiftung

  • 2013 Anerkennungspreis für Literatur der Präsidialabteilung der Stadt Zürich

Links
  • Felix Philipp Ingold @ Wikipedia

    inkl. einer Übersicht über seine Übersetzungen und wissenschaftlichen Arbeiten

    Website
  • Felix Philipp Ingold @ planet lyrik

    Website
  • Einzeiler von Felix Philipp Ingold ...

    ... in den Dialog gebracht mit Photographien von Cornelie Müller-Gödecke

    Website (de)
  • Felix Philipp Ingold - Ausgesungen

    6 Photo-Arbeiten nach dem Gedicht Ausgesungen von Felix Philipp Ingold

    Website (de)
  • Felix Philipp Ingold @ Droschl Literaturverlag

    Website (de)
  • Felix Philipp Ingold @ Urs Engeler Editor

    Website (de)
  • Felix Philipp Ingold @ Zweiter Blick

    viele weitere Arbeiten zu Ingold zu finden sowie von Ingold gesammelte russische Monostichi

    Website (de)